29.Spieltag | SF Kondrau - ASV Wunsiedel | 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 (16.) Stefan Bauer, 2:0 (43.) Martin Roßkopf, 2:1 (65./FE) Michael Koller.

Schiedsrichter: Jochen Schubert

Zuschauerzahl: 120

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (90.+5) Fabian Bartl (ASV) wegen Meckerns

Nach der deutlichen Auswärtsniederlage bei den Kickers Selb forderte Jakub Ryba von seiner Mannschaft ein Kampfspiel gegen den ASV Wunsiedel. Entsprechend engagiert ging die Heimelf von Beginn an zu Werke. So dauerte es nur bis zur 16. Minute, ehe Stefan Bauer den SFK mit 1:0 in Führung bringen konnte. Nach einem Eckball stand der SFK-Stürmer goldrichtig. Die Gäste mussten nach dem Rückstand mehr investieren, da sie noch um den Klassenverbleib zittern müssen. Folglich entwickelte sich ein kurzweiliges Kreisligaspiel. Die besseren Chancen hatten jedoch die Kondrauer. Kurz vor der Halbzeit war es dann Weig, der durch seine Vorlage den zweiten Kondrauer Treffer einleitete. Der Mittelfeldspieler schickte Roßkopf auf die Reise, welcher eiskalt zum 2:0 verwandelte.

Trotz einer Zwei-Tore-Führung im Rücken versuchten die Hausherren in zweiten Spielabschnitt das Spiel weiterhin in der Offensive zu gestalten. Jedoch machte ein fragwürdiger Foulelfmeter in der 65. Minute die Partie noch einmal spannend. Kondrau hatte in der Folge einige Male die Entscheidung auf dem Fuß. Jedoch blieben diese hochkarätigen Chancen alle ungenutzt. Den Gästen gelang aber auch der Ausgleich nicht, da der SFK-Keeper Gintenreiter gegen seinen Ex-Verein einen Sahnetag im Tor erwischte und so nichts anbrennen ließ. Auch die beste Gästechance in Hälfte zwei kurz vor Schluss machte er mit einer Glanzparade zunichte und verhinderte damit den möglichen Ausgleich. Nennenswert ist auch die Leistung des Kondrauer Innenverteidigers Rosner, der sein letztes Heimspiel für die Sportfreunde bestreiten durfte.

27.Spieltag | SF Kondrau - SpVgg Wiesau | 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (30.) Andreas Ott, 2:0 (90.) Martin Roßkopf.

Schiedsrichter: Andreas Kink (Neustadt a.d. Waldnaab)

Zuschauerzahl: 100

Die Gäste aus Wiesau zeigten zu Beginn wie wichtig ein Sieg in diesem Spiel wäre. Die ersten Aktionen gehörten der Auswärtsmannschaft. Kondrau wirkte anfangs beeindruckt vom rasanten Start der SpVgg. Nach einer viertel Stunde konnten die Sportfreunde das Spiel ausgeglichener gestalten. Während Kondrau immer wieder zu Torchancen kam, war Wiesau vor dem Tor eher blass an diesem Tag. Nach 30 Minuten brachte Andreas Ott seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Der ansonsten starke Keeper De Sousa, sah beim Gegentreffer nicht gut aus.

Nach der Pause verpasste es Kondrau mehrfach den Sack zuzumachen. Die Entscheidung besorgte Martin Roßkopf erst kurz vor dem Schlusspfiff.

25.Spieltag | SF Kondrau - ATSV Tirschenreuth | 3:2 (2:2)

Tore: 1:0 (6.) Martin Roßkopf, 2:0 (9.) Tobias Weig, 2:1 (16.) Dominik Schnabl, 2:2 (29.) Fabian Lorenz, 3:2 (90.+1) Johannes Brunner.

Schiedsrichter: Helmut Miksche

Zuschauerzahl: 110

Unnötig spannend machten es die Sportfreunde im Spiel gegen den ATSV Tirschenreuth. Nach bereits 10 Minuten führte die Heimelf nach einem furiosen Beginn mit 2:0 durch die Treffer von Martin Roßkopf und Tobias Weig. Kondrau hatte zu diesem Zeitpunkt alles im Griff und man dachte, dass dieses Spiel eine klare Angelegenheit wird. Zwei Unsicherheiten in der Kondrauer Hintermannschaft brachten die Gäste aus Tirschenreuth zurück in das Spiel. Schnabl nach 16 Minuten und Lorenz nach 30 Minuten stellten den Spielstand wieder auf Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit merkte man dann wie wichtig der Sieg für beide Mannschaften wäre. Kondrau nutzte zwei hundertprozentige Torchancen nicht zur Führung. Der ATSV war immer wieder über Standardsituationen gefährlich. So entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel nach dem Seitenwechsel. In der Schlussphase wurde es dann ruppiger und nervöser. Gintenreiter hält durch zwei stark abgewehrte Freistöße das Unentschieden für die Sportfreunde fest. In der Nachspielzeit wird Johannes Brunner zum umjubelten Siegtorschützen, nachdem er eine Hereingabe von Roßkopf über die Linie grätscht.

23.Spieltag | SF Kondrau - SV Steinmühle | 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 (43.) Martin Roßkopf, 1:1 (50.) Andreas Reichl.

Schiedsrichter: Klaus Seidl (Störnstein)

Zuschauerzahl: 120

Das Derby zwischen Kondrau und Steinmühle wurde in der ersten Halbzeit weitestgehend von den Hausherren geführt. Die Sportfreunde versuchten immer wieder über gute Kombinationen durchs Mittelfeld die passiven Gäste zu überwinden, scheiterten jedoch oft am entscheidenden Pass in die Spitze. Nach einer aufgenommenen Rückgabe folgte ein indirekter Freistoß für die Heimelf. Den strammen Schuss von Ott konnte die Steinmühler Hintermannschaft nicht klären und so stocherte Roßkopf den Ball zum 1:0 über die Linie.

Schon früh nach dem Seitenwechsel nutzte Gästestürmer Reichl eine Unachtsamkeit in der Kondrauer Abwehr zum überraschenden Ausgleichstreffer. Die Hausherren wirkten Anfangs etwas geschockt und benötigten ein paar Minuten um die Sicherheit wiederzufinden. Dies konnten die Gäste nicht nutzen. In der hitzigen Schlussphase hatten die Sportfreunde einige gute Möglichkeiten um den Siegtreffer zu erzielen. Enders scheiterte kurz vor Schluss mit einem Kopfball an der Querlatte. Am Ende war es ein unnötiger Punktverlust für den SF Kondrau.

21.Spieltag | SF Kondrau - FC Rehau | 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 (12.) Dominik Schnurrer, 2:0 (21.) Martin Roßkopf, 2:1 (62./FE) Giovanni Ballaro.

Schiedsrichter: Patrick Rossow

Zuschauerzahl: 50

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (81.) Ernstberger C. (SFK)

Aufgrund der winterlichen Witterungsbedingungen wurde das Heimspiel der Sportfreunde Kondrau gegen den FC Rehau auf den Kunstrasenplatz des SV Steinmühle verlegt.

Die Sportfreunde Kondrau kamen in der Anfangsphase auf dem Kunstrasenplatz besser zurecht. Nach zwölf Minuten traf Schnurrer nach einer Vorlage von Johannes Brunner zur 1:0-Führung für den SFK. Kurz danach konnte Martin Roßkopf durch eine Vorlage von Manuel Enders per Kopf auf 2:0 erhöhen. Vor der Halbzeit kamen die Gäste aus Rehau noch zwei mal gefährlich vor den Kondrauer Kasten, jedoch ohne Torerfolg.

In der zweiten Halbzeit dann der Anschlusstreffer durch einen Strafstoß für die Gäste. In der Schlussphase mussten die Hausherren die Führung mit zehn Mann verteidigen, weil Ernstberger mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde. Die Gäste konnten hieraus aber kein Kapital mehr schlagen.

19.Spieltag | SF Kondrau - 1. FC Schwarzenbach/Saale | 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 (5.) Michael Fröhlich, 1:1 (82.) Stefan Bauer, 2:1 (90.) Lukas Gerg.

Schiedsrichter: Michael Hahn (Trebgast)

Zuschauerzahl: 70

Nach ersten kurzen Abtasten, in dem so für beide Mannschaften wichtigen Spiel, nutzten die Gäste einen Kollektiv-Ausfall mehrerer Kondrauer Spieler zur 1:0-Führung. Beflügelt vom Torerfolg ging Schwarzenbach weiter agil zu Werke und versäumte es nur Minuten später eine große Chance zum 2:0 zu verwerten. Kondrau kam anfangs gar nicht ins Spiel. Die Gäste waren in den ersten 15 Minuten die wesentlich aktiver und aggressivere Mannschaft. Durch gutes Pressing machten sie der Heimelf einen kontrollierten Spielaufbau zunichte. Kondrau mühte sich ins Spiel ohne jedoch zu nennenswerten Aktionen zu kommen. Schwarzenbach zog sich anschließend etwas zurück. Die erste gute Torchance der Kondrauer folgte nach einer halben Stunde. Die Gäste versuchten über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen, was ihnen kurz vor der Pause auch fast gelang. Der Kondrauer Torwart parierte zweimal gut.

Schwarzenbach knüpfte an die gute Phase der ersten Hälfte an und bedrängte Kondrau schon in deren Hälfte und hatte hier auch eine weitere gute Torchance. Kondrau hatte Probleme im Spielaufbau und machte sich das Leben selber durch zahlreiche Fehlpässe schwer. Gefährliche Strafraumszenen waren bis kurz vor Ende auf beiden Seiten nicht zu sehen. Das Spiel bleib weiter wenig ansehnlich für die wenigen Zuschauer. Acht Minuten vor Spielende trug Kondrau einen der seltenen schnellen Angriffe vor und versuchte zum Abschluss zu kommen. Mit dem dritten nacheinander folgenden Schuss aufs Tor der Gäste gelangte der Ball ins Netz zum Ausgleich. Kondrau setzte in der restlichen Spielzeit noch einmal nach und erzielte in der letzten Spielminute den durchaus glücklichen Siegtreffer.

15.Spieltag | SF Kondrau - SV Mitterteich II | 2:3 (1:2)

Tore: 1:0 (17.) Johannes Brunner, 1:1 (39.) Tobias Seitz, 1:2 (44.) Tobias Seitz, 1:3 (57.) Tobias Müller, 2:3 (82.) Johannes Brunner.

Schiedsrichter: Maximilian Stöckl

Zuschauerzahl: 100

Die ersten Minuten des Spiels wurden von beiden Mannschaften eher abwartend geführt, sodass es wenige Höhepunkte gab. Die Hausherren hatten allerdings in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel und so konnte Brunner nach einem herrlichen Pass von Lippert zur 1:0-Führung treffen. Kondrau versuchte dann weiter Druck zu machen, jedoch wurden viele Offensivaktionen nicht konsequent ausgespielt. Kurz vor der Halbzeit schlugen die Gäste zweimal innerhalb kurzer Zeit zu und somit ging die Heimelf mit einem 1:2-Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Landesligareserve die besseren Aktionen und Kondrau fand nur schwer ins Spiel zurück. Das 1:3 fiel nach einem abgeblockten Freistoß, als die Gäste schneller reagierten. In der Schlussphase machten die Kondrauer noch einmal richtig Druck. Daraus resultierten auch einige Fehler in der Mitterteicher Hintermannschaft. Der 2:3-Anschlusstreffer durch Brunner war folglich auch ein Abspielfehler des SVM-Keepers. Der Ausgleich wäre für die Sportfreunde in der Nachspielzeit noch möglich gewesen, jedoch ist das Ergebnis nicht ganz unverdient für die Gäste.

13.Spieltag | SF Kondrau - Kickers Selb | 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 (45.) Lukas Rimböck, 0:2 (63.) Alexander Terehof, 0:3 (77.) Lukas Rimböck.

Schiedsrichter: Jürgen Becher (Kirchenlamitz)

Zuschauerzahl: 100

Im Spiel gegen den Tabellenführer konnten die Kondrauer mit einer aufopferungsvollen Leistung lange gut dagegenhalten. Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich dadurch in der ersten Hälfte. Die Sportfreunde hatten sogar die Chance durch Lukas Gerg mit 1:0 in Führung zu gehen. Stattdessen musste man kurz vor Ende der ersten Halbzeit nach einem Eckball das 0:1 hinnehmen.

Nach der Halbzeit wurde die Partie etwas ruppiger geführt, wodurch auf beiden Seiten Gelbe Karten gezeigt werden mussten. Selb machte nun mehr Druck und drängte auf das 0:2. Dies gelang Terehof nach 60 Minuten, erneut nach einer Flankenhereingabe. Der Kondrauer Schlussmann Roßkopf verhinterte in der 75. Minute stark das 0:3. Dieses sollte aber kurz darauf durch Rimböck fallen, als er den Heimkeeper überlupfte. Am Ende ist es ein verdienter Sieg für den Tabellenführer, bei dem sich die Heimelf teuer verkauft hat.

11.Spieltag | SF Kondrau - TSV Waldershof | 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 (13.) Stefan Bauer, 2:0 (32.) Christian Ott, 3:0 (50.) Stefan Bauer, 3:1 (76.) Julian Schindler, 4:1 (79.) Johannes Brunner, 5:1 (84./FE) Andreas Ott.

Schiedsrichter: Timmy Schlesinger (SV Altenstadt/Voh.)

Zuschauerzahl: 100

Nach den schlechten Ergebnissen zuletzt forderte Jakub Ryba von seiner Mannschaft ein Kampfspiel gegen den Tabellenletzten. In der Anfangsphase schon ließen die Kondrauer den Gästen keine Chance ins Spiel zu kommen, da sie immer einen Tick aggressiver und entschlossener die Zweikämpfe führten als der Gegner. In der 13. Minute konnte Stefan Bauer seine Mannschaft mit 1:0 in Führung bringen. Waldershof fand in der ersten Halbzeit überhaupt keinen Zugriff und so kamen die Sportfreunde immer wieder zu Chancen. Nach einer halben Stunde traf Christian Ott sehenswert zum 2:0, wobei der Gästekeeper keine gute Figur machte. Kontrolliert spielten die Hausherren bis zur Halbzeitpause weiter.

Kurz nach dem Seitenwechsel verhindert Heimtorwart Hopfner mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer für Waldershof. Im folgenden Angriff kann Stefan Bauer nach einer tollen Flanke von Sölch seinen Doppelpack perfekt machen. Nach einem Eckball waren die Gäste erfolgreich, als Schindler zum 3:1 köpfte. Davon ließen sich die Sportfreunde allerdings nicht beeindrucken und machten in der Schlussphase mit zwei Toren den Sack zu.

9.Spieltag | SF Kondrau - TSV Konnersreuth | 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 (5.) Mathias Härtl, 0:2 (28.) Lars Saller, 0:3 (55.) Christoph Pirner, 0:4 (87.) Oliver Schicker.

Schiedsrichter: Sebastian Seidl

Zuschauerzahl: 120

Mit der wohl schwächsten Saisonleistung mussten sich die Sportfreunde auch im zweiten Derby an diesem Wochenende geschlagen geben. Schon in der 6. Minute war Mathias Härtl für die Gäste nach einem hohen Ball erfolgreich. Nach einer halben Stunde erhöht Saller auf 0:2 für Konnersreuth.

Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Konnersreuth gefühlt immer einen Schritt schneller und spritziger. Das 0:3 verwandelte Pirner ohne Chance für Roßkopf. Auch die vierte Chance für die Gäste konnte Schicker zum Schlussstand von 0:4 schießen. Konnersreuth verdient sich zurecht den Derbysieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht.

7.Spieltag | SF Kondrau - SC Mähring | 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 (17.) Stefan Bauer, 2:0 (44.) Johannes Brunner, 3:0 (56.) Stefan Bauer, 3:1 (77.) Josef Kliment, 3:2 (95.) Stefan Schneider.

Schiedsrichter: Felix Langer (Hof)

Zuschauerzahl: 90

Kondrau nahm von Anfang an das Spiel in die Hand und kam schon früh zu guten Tormöglichkeiten. Nach einer viertel Stunde trifft Bauer nach Vorlage von Brunner zur 1:0 Führung für die Sportfreunde. Die Latte verhinderte kurz darauf den Ausgleich für die Gäste durch einen Freistoß von Schneider. Kurz vor der Halbzeitpause erhöht Brunner nach einer tollen Vorlage von Andreas Ott zur 2:0 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kann Bauer seinen zweiten Treffer zum 3:0 machen. Ab diesem Zeitpunkt muss man der Heimelf Leichtsinn bei der Chancenverwertung vorwerfen. Denn die Führung hätte weitaus höher sein müssen. Als Spielertrainer Ryba den Platz nach 70 Minuten verlassen hatte gaben die Sportfreunde den sicheren Vorsprung fast noch her, denn Mähring konnte in der Schlussphase noch auf 3:2 verkürzen.

5.Spieltag | SF Kondrau - FC Lorenzreuth | 2:4 (1:2)

Tore: 0:1 (8.) Tobias Schraml, 1:1 (17.) Julian Heinz, 1:2 (34). Toni Küspert, 1:3 (58.) Michael Schneider, 2:3 (69.) Johannes Brunner, 2:4 (92.) Frederik Gerwens.

Schiedsrichter: Thomas Fuchsstadt (Schwarzenbach)

Zuschauerzahl: 97

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot wegen Meckerns: (92.) Nerlich (SFK).

Nach einem schnellen Konter konnten die Gäste schon früh im Spiel in Führung gehen. Der Ausgleich fiel nach einem Abstauber durch Julian Heinz. Im weiteren Spielverlauf konnten die Lorenzreuther dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Folgerichtig musste Kondrau mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause gehen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Kondrau mehr zu machen, jedoch ließ man immer wieder gefährliche Konter zu. Am Ende kam es zu einem nicht unverdienten 2:4-Auswärtssieg für den FC Lorenzreuth.

3.Spieltag | SF Kondrau - FC Marktleuthen | 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 (37./FE) Jan Eric Fleissner, 1:1 (56.) Fabian Lippert, 2:1 (63.) Rayene Amri.

Schiedsrichter: Ali Khalife (Hof)

Zuschauerzahl: 100

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (92.) Andreas Ott (SFK) wegen Meckern

In einer sehr intensiv geführten Partie hatten die Hausherren mehr vom Spiel und konnten immer wieder gute Offensivaktionen herausspielen. Jedoch fehlte vor dem Tor die nötige Zielstrebigkeit. Andreas Ott hatte in der Anfangsphase die größte Kondrauer Chance. In der 37. Minute verwandelt Fleissner einen fragwürdigen Elfmeter für die Gäste.

Kondrau zeigte sich nach der Halbzeitpause unbeeindruckt vom Rückstand und versuchte weiter mit viel Druck nach vorne den Gegner zu bezwingen. Nach 10 Minuten scheitert Lippert aus drei Metern am Gästekeeper Lackmann, der in dieser Szene überragend hält. Den nachfolgenden Eckball verwertet Lippert dann mit dem Kopf zum 1:1-Ausgleich. Dieser sollte allerdings nicht lange halten. Durch einen kapitalen Fehler in der Kondrauer Hintermannschaft läuft der schnelle Amri alleine auf Heimtorwart Roßkopf zu, dem keine Abwehrchance bleibt. Den erneuten Rückstand wollten die Sportfreunde durch totale Offensive wieder aufholen. Allerdings sollte kein großer Spielfluss mehr zustande kommen, da es in einer hektischen Schlussphase häufig zu Unterbrechungen kam. Nach einer groben Tätlichkeit vom Marktleuthener Höppler, die dem Unparteiischen allerdings unbemerkt blieb, musste in der Nachspielzeit der aufgebrachte Andreas Ott mit Gelb-Rot vom Platz. Am Ende konnten sich die Sportfreunde auch aufgrund von eigenen Fehlern nicht für den leidenschaftlichen Kampf belohnen.

2.Spieltag | SF Kondrau - VFC Kirchenlamitz | 4:2 (3:1)

Tore: 1:0 (26.) Johannes Brunner, 2:0 (28.) Tobias Weig, 3:0 (39.) Johannes Brunner, 3:1 (45.) Leon Amidovic, 4:1 (76./FE) Andreas Ott, 4:2 (90.+2) Leon Amidovic.

Schiedsrichter: Rudolf Kaspar (Tröstau)

Zuschauerzahl: 70

Die Gäste aus Kirchenlamitz kamen besser in die Partie und hatten mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Kondrau überstand diese Druckphase und ging mit einem Doppelschlag durch Weig und Brunner mit 2:0 in Führung. Weitere 10 Minuten später konnte Brunner nach einem sehenswerten Angriff auf 3:0 erhöhen. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gästen der Anschlusstreffer.

Die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst relativ ausgeglichen, mit wenigen gefährlichen Torabschlüssen auf beiden Seiten. Die Entscheidung für die Heimmannschaft fiel durch einen berechtigten Foulelfmeter, den Andreas Ott souverän verwandeln konnte. Die Gäste versuchten nochmal Druck aufzubauen, konnten jedoch erst in der Nachspielzeit durch einen indirekten Freistoß im Strafraum der Sportfreunde zum 4:2 Endstand verkürzen.

1.Spieltag | SF Kondrau - VFB Arzberg | 4:4 (2:3)

Tore: 1:0 (10.) Fabian Heinz, 2:0 (12.) Stefan Bauer, 2:1 (21.) Martin Brunner, 2:2 (34.) Korbinian Lang, 2:3 (36.) Korbinian Lang, 3:3 (53.) Johannes Brunner, 4:3 (89.) Andreas Ott, 4:4 (90.+1) Korbinian Lang.

Schiedsrichter: Christian Kuhbandner (Kirchenlamitz)

Zuschauerzahl: 150

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rot: (87.) Florian Graf (VFB Arzberg)

Vor stattlicher Zuschauerkulisse legten die Sportfreunde auf heimischem Boden furios los, und kamen glänzend in das Spiel. Nach einem tollen Querpass von Tobias Weig kann Fabian Heinz in der 10. Minute zum 1:0 einschieben. Kurz darauf überlupft Stefan Bauer den herauslaufenden Arzberger Keeper zum 2:0. Mit dem Vorsprung im Rücken schalteten die Hausherren einen Gang zurück, was den Gegner sichtlich aufbaute. Brunner kann freistehend nach 20 Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Der VfB war nach anfänglichen Schwierigkeiten nun sichtlich aktiver. Korbinian Lang erwischt die Heimelf zweimal eiskalt und trifft zur Arzberger Pausenführung.

Nach der Halbzeit konnte die Ryba-Truppe den Rückstand gut wegstecken. Mit mehr Druck auf den Gegner konnte man diesen zu Fehlern zwingen, wie beim Ausgleichstreffer durch Johannes Brunner, der nach einem Arzberger Fehlpass den VfB-Keeper mit einem Heber überwinden konnte. Anschließend entwickelte sich ein sehr gutes Kreisligaspiel, bei dem eher die Heimelf gute Chancen kreieren konnte. Kurz vor Schluss musste Florian Graf nach wiederholtem Foulspiel den Platz verlassen. Den darauffolgenden Freistoß versenkte Andreas Ott zur umjubelten 4:3-Führung für die Sportfreunde. Allerdings musste man nach einem langen Ball noch den Ausgleich in der Nachspielzeit hinnehmen.