News

Kategorien:

 

Hans-Dorfner-Schule zu Gast bei den Sportfreunden Kondrau

Autor: Markus Härtl am 18.06.2019

Auch in 2019 war die Hans-Dorfner-Fußballschule wieder zu Gast bei den Sportfreunde Kondrau. Hatte man bereits im vergangenen Jahr einen neuen Teilnehmerrekord aufgestellt, so setzte man heuer nochmal einen drauf. Denn an der dreitägigen Fußballschule nahmen insgesamt 78 Kinder und Jugendliche teil.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Franz Heinrich und seinem Helferteam für eine perfekt organisierte Veranstaltung.

Während der Fußballschule wurden zahlreiche Wettbewerbe wie Koordinationsparcours, Power-Torschuss und mehr mit tollen Preisen (Trikots, Abzeichen) ausgespielt. Außerdem erhielten die Kinder bei der abschließenden Siegerehrung handsignierte Autogrammkarten von Joshua Kimmichls, der diesmal Pate der Hans-Dorfner-Fußballschule war.

Besonderes Highlight war in diesem Jahr der Besuch eines Fernsehteams von OTV. Der entsprechende Fernsehbeitrag ist über diesen Link verfügbar.

Jahreshauptversammlung 2019 - Bericht der Sparte Fußball

Autor: Philipp Hopfner am 27.01.2019

Liebe Mitglieder und Sportfreunde, nachfolgend mein Bericht über das vergangene Fußballjahr 2018:

Aufgrund vieler Spielabsagen im Herbst 2017 mussten wir relativ früh in die Vorbereitung starten. Die Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz in Steinmühle waren sehr gut besucht und wurden mit großem Ehrgeiz absolviert. Jedoch war die Vorfreude auf die Rückrunde nach 4 Niederlagen in 4 Testspielen der ersten Mannschaft eher gedämpft. Als es allerdings drauf an kam stimmte die Leistung der Mannschaft zum Rückrundenstart. Mit 7 Punkten aus den 3 Partien im März konnte man sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Aus den verbleibenden 11 Spielen in der zweiten Halbserie der Kreisligasaison 2017/18 konnten wir 5 Spiele gewinnen, 2 endeten Unentschieden und 4 gingen verloren.  Am Ende konnten wir die erste Spielzeit unter Jakub Ryba auf Platz 9 mit 39 Punkten und 50:59 Toren beenden.

Die zweite Mannschaft musste ihren Rückrundenstart ebenfalls sehr früh absolvieren. Die ersten Spiele wurden auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. 10 Punkte konnte man in den ersten 5 Partien einfahren, wodurch man sich auf einem guten Mittelfeldplatz in der Tabelle der Kreisklasse Ost wiederfand. Als die Mannschaft jedoch rechnerisch den Klassenerhalt gesichert hatte, wurden die letzten Partien unnötig aus der Hand gegeben. Aus den 13 Begegnungen im Jahr 2018 wurden 4 Spiele gewonnen, 3 endeten Unentschieden und 6 Partien wurden verloren. Mit Platz 10 bei 36 Punkten und 60:75 geschossenen Toren konnte die Mannschaft des scheidenden Spielertrainers Manuel Enders jedoch ein im Vergleich zu den letzten Jahren hervorragendes Ergebnis erzielen.

Die Vorbereitung zur Saison 2018/19 wurde von unserem Trainerteam Jakub Ryba und Stefan Landefeld geleitet. Theo Pötzl übernahm einige Wochen die Leitung der zweiten Mannschaft in Vertretung für den erkrankten Stefan Landefeld. Mit der Teilnahme am Toto-Pokal und zahlreichen Freundschaftsspielen waren beide Mannschaften für die neue Saison gerüstet. Ziel war es die Neuzugänge gut ins Team einzubauen und die Vorstellungen des Trainers auf dem Platz umzusetzen.

Neu zum Spielerkader für die Saison 2018/2019 kamen hinzu:
Mit Jonas Frank, Luca Frank, Tobias Marti, Jonas Möhwald, Ludwig Müller und Jonas Wilholm kamen 6 Spieler aus der eigenen A-Jugend.

Außerdem verstärkten uns die Rückkehrer Josef Ackermann (SV Steinmühle), Geayth Alkhatib (ASV Waldsassen), Safak Göybulak (FC Hohenberg-Schirnding) Adrian Kraus (ESV Penzberg) und Ondrej Husnik (FC Weiden-Ost) sowie Marco Klünter und Jeremy Wedlich (beide SG Fuchsmühl).

Verlassen haben die Sportfreunde Okan Yavuz und Dominik Mayer (beide ASV Waldsassen) sowie Jakob Zintl (SV Mitterteich). Manuel Enders und Matthias Rosner beendeten ihre aktive Karriere, schnüren ihre Fußballschuhe jedoch noch für unsere alten Herren.

Auch in der neuen Saison war für die zweite Mannschaft der Klassenerhalt und für die erste Mannschaft ein Platz in der oberen Tabellenhälfte geplant.

Nach einer sehr starken Vorbereitung, in der man unter anderem den ersten Platz in der Gruppenphase des Toto-Pokals belegte und beim Sommercup in Konnersreuth das Finale erreichte fieberten die Spieler auf den Saisonstart 2018/19 in der Kreisliga Süd hin. Mit 13 Punkten aus den ersten 5 Spielen legte die Elf von Jakub Ryba einen Traumstart hin. Auch im Pokal konnten wir mit dem 6:1 Sieg im Achtelfinale gegen den VFB Arzberg ein Ausrufezeichen setzen. Die erste Saisonniederlage am 6. Spieltag beim 0:4 in Konnersreuth wurde mit zwei starken Heimspielen gegen den ASV Wunsiedel (4:0) und dem SV Mitterteich (2:1) beantwortet. Nachdem man mit einer gemischten Mannschaft im Viertelfinale des Toto-Pokals gegen den FC Tirschenreuth mit 1:3 ausgeschieden war lag der Fokus voll auf der Kreisligasaison. Dort wurden die folgenden 6 Partien allerdings nicht gewonnen, wodurch wir unsere Ansprüche etwas herunterschrauben mussten. Mit 10 Punkten aus den letzten 4 Begegnungen vor der Winterpause zeigte die Mannschaft allerdings, dass sie in dieser Saison oben mitspielen will. In besonderer Erinnerung bleiben die starken Derbysiege gegen den SV Steinmühle.

Von einem zufriedenstellenden 4. Tabellenplatz wird es dann in diesem Jahr in die Rückrunde gehen. Dort stehen wir mit 31 Punkten aus 18 Spielen und 35:23 Toren.  9 Spiele wurden gewonnen, 5 Partien gingen verloren und 4-mal teilten wir uns die Punkte.

Mit einem neuen Trainer und einer deutlich verjüngten Mannschaft gingen wir in die neue Spielzeit der Kreisklasse Stiftland 2018/19. Stefan Landefeld, der die SFK-Reserve übernommen hatte wurde in der Hälfte der Vorbereitung und einige Pflichtspiele aufgrund einer Operation durch Theo Pötzl vertreten. Der Saisonstart mit 7 Punkten aus 4 Spielen konnte sich durchaus sehen lassen. In der Folge mussten wir jedoch eine lange Durststrecke von 10 Spielen ohne Sieg erleiden in denen lediglich 4 Punkte gesammelt wurden. Der Derbysieg gegen den ASV Waldsassen war extrem wichtig für die Moral der Truppe. In der Folge holte man aus den letzten 5 Spielen 11 Punkte, was einen großen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt bedeutete.

Mit 20 Punkten aus 22 Spielen, bei 36:47 Toren steht man auf dem 12. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 10 Punkte und bis zum 6. Tabellenplatz beträgt der Rückstand gerade einmal 4 Punkte. Man kann also durchaus zufrieden sein mit der Vorrunde bei der im Vergleich zum Vorjahr deutlich verjüngten zweiten Mannschaft.

Auch am Neujahrscup und an der Hallenkreismeisterschaft nahmen wir diese Saison wieder Teil. Bei der Hallenkreismeisterschaft qualifizierten wir uns für Endrunde, wo wir leider nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. Beim diesjährigen Neujahrscup vom SV Steinmühle konnten wir mit dem letzten Platz leider nicht überzeugen.

Die erfolgreichsten Torschützen im vergangenen Jahr waren in der Saison 17/18; bei der ersten Mannschaft Johannes Brunner mit 15 Toren und bei der zweiten Mannschaft Kevin Schoof mit 10 Toren. In der laufenden Saison 18/19 liegt derzeit ebenfalls Johannes Brunner mit 10 Toren vorne. Bei der zweiten Mannschaft hat Kevin Schoof 6 Tore erzielt gefolgt von Florian Schoof mit 5 geschossenen Toren.

Die meisten Spieleinsätze für die Sportfreunde hatte im vergangenen Jahr Christian Ott mit 35 Einsätzen. Danach folgen Johannes Brunner und Christopher Ernstberger mit 32 Begegnungen.

Mit einem Besuch im Sibyllenbad in der Wintervorbereitung, einem Mannschaftsausflug zum einem Eishockeyspiel in Karlsbad und einem Hüttenabend in der Schloppacher Skihütte konnten unsere Jungs auch außerhalb des Platzes den Teamgeist stärken. Außerdem wurden in Eigenregie, Aufwärmshirts, Kapuzenpullover, Sweater und Cape´s mit unserem Vereinslogo angeschafft. Vielen Dank an jene, die sich in die Planungen mit eingebracht haben.

Abschließend möchte ich mich noch persönlich und im Namen der Vereinsführung bei einigen Personen bedanken.

Zu allererst möchte ich hier meinen Kollegen Andy Heinrich nennen, dem ich für seine Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung danken will. Auch als Betreuer steht er den Mannschaften bei fast jedem Spiel zur Verfügung.

Ich möchte alle Betreuer der beiden Herrenmannschaften würdigen, die jeden Spieltag den Verwaltungsaufwand vor und nach den Spielen erledigen und sich während der 90 Minuten um das Wohl der Spieler sorgen. Vielen herzlichen Dank an Sebastian Koch, Christopher Lenz, Bernd Schmaus und Mathias Schnurrer für die tolle Arbeit und den reibungslosen Ablauf im letzten Jahr.

Ein herzliches `Vergelt´s Gott` auch an all diejenigen, die dafür Sorge tragen, dass Woche für Woche ein geregelter Spielbetrieb bei unseren Heimspielen möglich ist, wie zum Beispiel bei den Platzkassieren, bei den Verkäufern und Grillern oder auch bei den Damen, die jede Woche die Trikots waschen. Auch bei unseren treuen Zuschauern, die bei Wind und Wetter am Spielfeldrand stehen möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung bedanken.

Auch bedanke ich mich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft.

Besonders Jogi Bauer, Karl-Fred Rosner, Manfred Kieslinger und Theo Pötzl haben mich sehr bei meiner Arbeit unterstützt. Besonders das Engagement von Theo Pötzl möchte ich hier hervorheben, der uns immer zur Seite steht, wenn es brennt.

Ebenfalls gut funktioniert die Zusammenarbeit auf BFV-Ebene und die Repräsentation der Sportfreunde in den betreffenden Gremien, für die die beiden Herren Klaus Helgert und Gerhard Laab sorgen.

Ich danke allen Spielern der beiden Mannschaften, die für die Sportfreunde im vergangenen Spieljahr aufgelaufen sind und beim Verein ihre Freizeit verbringen. Ein großes Lob geht an unseren ehemaligen Spielertrainer und Vorstand Manuel Enders, der für beide Mannschaften großartiges geleistet hat und mit dem es nach wie vor eine hervorragende Zusammenarbeit gibt.

Am Ende möchte ich den Trainern unserer beiden Herrenmannschaften ein großes Kompliment aussprechen. Jakub Ryba, der unsere Mannschaft bereits im zweiten Jahr betreut macht eine außerordentlich gute Arbeit. Mit großem Fleiß und voller Hingabe leitet er die Trainingseinheiten und ist auch rund um den Spielbetrieb sehr bemüht für den Verein. Stefan Landefeld, der es anfangs aufgrund seiner Operation nicht ganz einfach hatte, konnte mit großem Ehrgeiz die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur bringen. Beide haben mir bereits die Zusage für ein weitere Spielzeit beim SF Kondrau in der kommenden Saison erteilt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit euch im Jahr 2019. Vielen Dank für eure tolle Arbeit.

Für die Zukunft wünsche und hoffe Ich, dass unsere Fußballer auch weiterhin mit großem Fleiß und Engagement ihrem Hobby für unseren Verein nachgehen und dadurch unseren Sportfreunden erfolgreich im Kreis vertreten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Philipp Hopfner
Spielleiter der Sportfreunde Kondrau e.V.

Hans-Dorfner-Fußballschule wieder ein toller Erfolg

Autor: Markus Härtl am 15.06.2018

Bereits zum achten Mal machte die Hans-Dorfner-Fußballschule Station bei den Sportfreunden Kondrau e.V.. In diesem Jahr aber sprengte die Teilnehmerzahl alle bisherigen Rekorde. Denn heuer konnten die Sportfreunde Kondrau 75 Kinder bei der dreitägigen Fußballschule begrüßen. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl mussten in diesem Jahr erstmals beide Rasenspielfelder genutzt und die Teilnehmer in zwei Kurse aufgeteilt werden. Eine besondere Herausforderung, die aber vom Organisationsteam problemlos gemeistert wurde.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Franz Heinrich und seinem Helferteam für eine perfekt organisierte Veranstaltung.

Während der Fußballschule wurden zahlreiche Wettbewerbe wie Koordinationsparcours, Power-Torschuss und mehr mit tollen Preisen (Trikots, Abzeichen) ausgespielt. Außerdem erhielten die Kinder bei der abschließenden Siegerehrung handsignierte Autogrammkarten von Mats Hummels, der diesmal Pate der Hans-Dorfner-Fußballschule war.

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Fußball

Autor: Philipp Hopfner am 30.01.2018

Liebe Mitglieder und Sportfreunde, 

Die erste Mannschaft konnte sich in der Rückrunde der Kreisliga Süd mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus 13 Spielen relativ früh aus dem Abstiegskampf verabschieden. Die Elf von Trainer Jürgen Schmidkonz belegte am Ende der Saison 2016/17 den 10. Tabellenplatz mit 41 geholten Punkten bei 52 geschossenen und 66 kassierten Toren. Mit 11 Punkten vor dem letzten Relegationsplatz, den unser Lokalrivale ASV Waldsassen belegte konnten unsere Akteure beruhigt in die Sommerpause gehen. Besonders erfreulich im ersten Halbjahr 2017 waren die beiden 2:0-Derbyheimsiege gegen den SV Mitterteich II und den SV Steinmühle.

Die zweite Mannschaft, die nach der Hinrunde mit 9 Punkten am Tabellenende stand konnte sich in der Rückrunde wie auch in der Vorjahrssaison den Klassenerhalt sichern. Mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus 12 Spielen musste man zwar bis zum letzten Spieltag zittern, jedoch konnte sich unsere Reserve gegen die Konkurrenten aus Schönhaid und dem FSV Tirschenreuth durchsetzen. Am Ende stand man mit 25 Punkten sogar noch an 11. Stelle der Tabelle. Nach der 8:2 Niederlage beim Rückrundenauftakt in Neualbenreuth, hatte wohl niemand die Hoffnung, den Klassenerhalt zu schaffen. Jedoch konnte sich die Mannschaft von Manuel Enders mit einer couragierten Leistung in den restlichen Spielen den Nichtabstieg verdienen. Besonders der wichtige 4:3 Sieg gegen Falkenberg und die verrückte Aufholjagd gegen den Aufstiegskandidaten SC Mähring beim 2:2 Unentschieden bleiben in guter Erinnerung.

Die Vorbereitung zur Saison 2017/18 wurde von unserem neuen Trainer Jakub Ryba geleitet. Mit der Teilnahme am Toto-Pokal und zahlreichen Freundschaftsspielen waren beide Mannschaften für die neue Saison gerüstet. Ziel war es die Neuzugänge gut ins Team einzubauen und mit der Umstellung auf Viererkette einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen.

Neu zum Spielerkader für die Saison 2017/2018 kamen hinzu:
Mit Dominik Schnurrer, Jonas Sölch, Julian Fischer, und Florian Schoof kamen 4 Spieler aus der eigenen A-Jugend. Außerdem verstärkten Fabian Heinz (TSV Konnersreuth), Christian Ott (FC Tirschenreuth), Lukas Gerg (SG Fuchsmühl), Julian Fandler (Sportring Bayreuth), Jakub Ryba und Andreas Ott (beide SV Mitterteich). Verlassen haben die Sportfreunde Safak Göybulak (FC Hohenberg Schirnding) und Jürgen Schmidkonz (TSV Neualbenreuth). Muhammet Gürbüz wechselte zu den Alten Herren, wo auch Jürgen Schmidkonz weiterhin seine Tore für den SF Kondrau macht.

Auch in der neuen Saison war für die zweite Mannschaft der Klassenerhalt und für die erste Mannschaft ein Platz im gesicherten Mittelfeld geplant.

Die erste Mannschaft startete gut in die Saison. Mit 7 Punkten aus den ersten 4 Spielen konnte man sehr zufrieden sein. Dann kam allerdings eine Durststrecke von 6 Spielen aus denen wir nur 3 Punkte einfuhren und unter anderem zwei Derbyniederlagen hinnehmen mussten. Dann folgten zwei starke Partien gegen den TSV Waldershof (5:1) und gegen die SpVgg Wiesau (3:0) in denen wir uns wichtige 6 Punkte verdienten. Die letzten 7 Partien vor der Winterpause waren ein Auf und Ab. Mit einem Sieg gegen den 1. FC Schwarzenbach/Saale am vorletzten Spieltag und dem 1:1 Remis in Marktleuthen, konnte man allerdings mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.

Vom 10. Tabellenplatz wird es dann in diesem Jahr in die Rückrunde gehen. Dort stehen wir mit 22 Punkten aus 19 Spielen und 33:38 Toren. 6 Spiele wurden gewonnen, 9 Partien gingen verloren und viermal teilten wir uns die Punkte.

Bei der zweiten Mannschaft kann man im Gegensatz zu den letzten Jahren sehr zufrieden sein mit der Hinrunde. Einem zunächst verhaltenen Start mit 4 Punkten aus 4 Spielen und zwei herben Niederlagen beim ASV Waldsassen und in Neualbenreuth folgten 3 starke Partien, aus denen wir 7 Punkte ernteten und uns im Mittelfeld der Tabelle festsetzen konnten. In den restlichen Begegnungen bis zur Winterpause konnten wir uns in der Kreisklasse Ost etablieren. Der 2:4-Sieg beim FC Tirschenreuth II bleibt in guter Erinnerung.

Mit 21 Punkten aus 17 Spielen, bei 34:41 Toren steht man auf dem 12. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 14 Punkte und bis zum 7. Tabellenplatz beträgt der Rückstand gerade einmal 3 Punkte. Man kann also sehr zufrieden sein mit der Vorrunde bei der zweiten Mannschaft.

Auch an der Futsal-Bezirksliga und an der Hallenkreismeisterschaft nehmen wir diese Saison wieder teil. Bei der Hallenkreismeisterschaft qualifizierten wir uns für Zwischenrunde, wo wir leider nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. In der Futsal-Bezirksliga konnten wir in unserer Gruppe leider noch nicht überzeugen; bei 2 Niederlagen. Am 3.2. wird man gegen die SG Fuchsmühl in Hof noch um das Weiterkommen kämpfen. Beim diesjährigen Neujahrscup des SV Steinmühle konnten wir mit dem vierten Platz einen tollen Erfolg feiern und uns mit starken Gegnern messen.

Die erfolgreichsten Torschützen im vergangenen Jahr waren in der Rückrunde der Saison 16/17 bei der ersten Mannschaft: Stefan Bauer mit 12 Toren und bei der zweiten Mannschaft war Kevin Schoof mit 6 Toren am erfolgreichsten.
In der laufenden Saison 17/18 liegt derzeit Johannes Brunner mit 11 Toren vorne, gefolgt von Stefan Bauer mit 8 Toren. Bei der zweiten Mannschaft hat Dominik Schnurrer 5 Tore erzielt.

 

Die meisten Spieleinsätze für die Sportfreunde hatte im vergangenen Jahr Stefan Bauer mit 38 Einsätzen. Danach folgen Dominik Sellner und Tobias Weig mit 37, Johannes Brunner und Martin Roßkopf mit 36 sowie Christopher Ernstberger, Matthias Rosner und Okan Yavuz mit 34 Spielen.

Abschließend möchte ich mich noch persönlich und im Namen der Vereinsführung bei einigen Personen bedanken.

Zu allererst möchte ich hier meinen Kollegen Andy Heinrich nennen, dem ich für seine Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung danken will. Auch als Betreuer steht er den Mannschaften bei fast jedem Spiel zur Verfügung.

Ich möchte alle Betreuer der beiden Herrenmannschaften würdigen, die jeden Spieltag den Verwaltungsaufwand vor und nach den Spielen erledigen und sich während der 90 Minuten um das Wohl der Spieler sorgen. Vielen herzlichen Dank an Sebastian Koch, Dominik Stingl, Christopher Lenz, Bernd Schmaus und Maurice Schmidkonz für die tolle Arbeit und den reibungslosen Ablauf im letzten Jahr.

Ein herzliches Vergelt´s Gott auch an all diejenigen, die dafür Sorge tragen, dass Woche für Woche ein geregelter Spielbetrieb bei unseren Heimspielen möglich ist, wie zum Beispiel bei den Platzkassierern, bei den Verkäufern und Grillern oder auch bei den Damen, die jede Woche die Trikots waschen. Auch bei unseren treuen Zuschauern, die bei Wind und Wetter am Spielfeldrand stehen, möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung bedanken.

Auch bedanke ich mich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. Besonders Jogi Bauer, Karl-Fred Rosner, Manfred Kieslinger, Theo Pötzl, Mathias Scherbl und Markus Härtl haben mich sehr bei meiner Arbeit unterstützt.

Ebenfalls gut funktioniert die Zusammenarbeit auf BFV-Ebene und die Repräsentation der Sportfreunde in den betreffenden Gremien, für die die beiden Herren Klaus Helgert und Gerhard Laab sorgen.

Ich danke allen Spielern der beiden Mannschaften, die für die Sportfreunde im vergangenen Spieljahr aufgelaufen sind und beim Verein ihre Freizeit verbringen. Ein großes Lob geht an unseren ehemaligen Trainer Jürgen Schmidkonz, mit dem wir drei schöne Jahre verbracht haben und der auch immer noch mit unserem Verein verbunden ist. Jürgen danke für die tolle und freundschaftliche Arbeit mit dir in den letzten Jahren und weiterhin viel Erfolg bei deiner neuen Aufgabe in Neualbenreuth.

Am Ende möchte ich mich noch bei unserem Coach Jakub Ryba bedanken. Jakub, du hast bisher eine gute Arbeit geleistet und wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dir.

Für die Zukunft wünsche und hoffe ich, dass unsere Fußballer auch weiterhin mit großem Fleiß und Engagement ihrem Hobby für unseren Verein nachgehen und dadurch unsere Sportfreunde erfolgreich im Kreis vertreten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Philipp Hopfner
Leiter der Sparte Fußball

Jahreshauptversammlung 2017 - Bericht der Sparte Fußball

Autor: Philipp Hopfner am 18.02.2017

Liebe Mitglieder und Sportfreunde,

im Januar letzten Jahres durften mein Kollege Andy Heinrich und ich das Amt des Spielleiters von Mathias Scherbl übernehmen. Ich bedanke mich an dieser Stelle auch im Namen von Andy für die Arbeit, die Mathias in den letzten Jahren gemacht hat und für die Hilfe, mit der er uns unseren Einstieg in die neue Aufgabe wesentlich erleichtert hat.

Nun zum sportlichen. Die erste Mannschaft konnte in der Rückrunde der Kreisliga Süd nicht mehr an die bärenstarke Vorrunde der Saison 2015/2016 anschließen. In dem ersten Halbjahr 2016 konnten wir von 11 Rückrundenspielen lediglich 2 Spiele gewinnen und 2 Unentschieden einfahren. Am Ende jedoch kam ein respektabler 8. Tabellenplatz mit 41 Punkten zustande. 11 Siege, 8 Unentschieden und 11 Spiele wurden verloren bei einem ausgeglichenen Torverhältnis von 52 geschossenen Toren zu 53 Gegentoren. 12 Punkte standen wir diesmal vor dem ersten Relegationsplatz und konnten im Gegensatz zu den letzten Jahren endlich einmal wieder die Sommerpause in vollen Zügen genießen.

Die zweite Mannschaft, die nach der Hinrunde mit null Punkten abgeschlagen am Tabellenende stand konnte in der Rückrunde unter „Feuerwehrmann“ Theo Pötzl ein wahres Fußballwunder vollbringen. Dort wo man in der Vorrunde sang- und klanglos unterging konnte man nun auf Augenhöhe mitspielen. Von den ersten drei Rückrundenspielen konnten sogar gegen den TSV Friedenfels und im äußerst wichtigen Derby gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, der zweiten Mannschaft vom SV Steinmühle Siege eingefahren werden. Von da an waren wir auf einmal wieder im Rennen um den Relegationsplatz. Starke Auftritte gegen die späteren Aufsteiger SG Fuchsmühl und ASV Waldsassen wurden nur um Haaresbreite verloren. Zum letzten Heimspiel in dieser Saison kam die zweite Mannschaft des FC Tirschenreuth an den Lodermühlweg, wo wir einen weiteren „Big Point“ mit dem 2:1 Sieg landen konnten. Am letzten Spieltag verfolgten wir als spielfreie Mannschaft voller Aufregung das Spiel von Steinmühle gegen den ASV Waldsassen, welches der Gast mit 0:3 gewinnen konnte. Wir standen in dem Relegationsspiel gegen den TSV Brand, welches in Waldershof ausgetragen wurde. Mit 5:0 konnten wir den Tabellenführer der A-Klasse abfertigen und somit den Klassenerhalt feiern.

Mit mehr Freizeit als in den letzten Jahren starteten unsere Teams in die Vorbereitung auf die Saison 2016/2017. Nach den Vorbereitungsspielen, Toto-Pokal und der Teilnahme an zwei Turnieren spielten wir im brisanten Auftaktderby gegen den ASV Waldsassen 3:3.

Neu zum Spielerkader für die Saison 2016/2017 kamen hinzu:
Mit Florian Hebenstreit, Jakob Zintl, Levin Weber, Lukas Schnurrer, Nico Kosalla, Simon Nickl, Wolfgang Eckert und Alexander Stark kamen 8 Spieler aus der eigenen A-Jugend.

Außerdem verstärkten Dominik Garban (TSV Konnersreuth), Julian Heinz (FC Stiftland), Marco Heinz (FC Tirschrenreuth), Safak Göybulak (SpVgg Wiesau), Okan Yavuz (SV Steinmühle), Tobias Weig (TSV Neualbenreuth) und Vasek Kutlak (FC Eger) unseren Kader.

Verlassen haben die Sportfreunde Gheayth Alkhatib und Talip Akbalik (beide ASV Waldsassen) und Julian Fandler (Sportring Bayreuth).

Manuel Enders trainiert die zweite Mannschaft.

Auch in der neuen Saison sind für die zweite Mannschaft der Klassenerhalt und für die erste Mannschaft ein Platz im gesicherten Mittelfeld geplant.

Nach einem holprigen Start der ersten Mannschaft mit 3 Unentschieden und 1 Sieg aus 8 Spielen mussten wir unser Augenmerk wieder nach unten richten. Besonders die Derbyniederlagen gegen Steinmühle und Konnersreuth waren ärgerlich. Doch mit dem starken 5:1 Erfolg gegen den aufstrebenden Aufsteiger aus Kirchenlamitz konnten unsere Jungs eine kleine Serie starten und wichtige Spiele gegen Konkurrenten gewinnen. Aus den letzten 9 Spielen vor der Winterpause konnten wir 6 Spiele siegreich gestalten. Besonders die Leistung beim 1:2 Sieg gegen die Landesligareserve in Mitterteich war sehr lobenswert. Leider enttäuschten wir dagegen im letzten Spiel vor dem Winter gegen Konnersreuth und mussten uns mit 0:5 auf heimischen Boden geschlagen geben.

Zur Winterpause stehen wir mit der ersten Mannschaft auf dem 9. Tabellenplatz mit 24 Punkten und 34:37 Toren. Von den bisher 17 Spielen haben wir 7 Siege und 3 Unentschieden eingefahren. 7 Spiele wurden verloren. Mit dem Tabellenplatz zum jetzigen Zeitpunkt kann man zufrieden sein.

Bei unserer Reserve sieht es zwar tabellarisch ähnlich aus wie in der letzten Saison, jedoch tritt die Mannschaft unter dem neuen Spielertrainer Manuel Enders ganz anders auf als in der letztjährigen Hinrunde. Mit 4 Unentschieden aus den ersten 5 Spielen startete die neu formierte Zweite gut in die Saison. Oftmals fehlte dabei leider etwas Glück, wodurch man aus dem ein oder anderen Spiel einen Sieg hätte mitnehmen können. Einer 0:8 Pleite gegen Falkenberg folgten 3 Niederlagen ehe wir den ersten Sieg beim 0:1 in Tirschenreuth bei der FC-Reserve feiern konnten. Aus den letzten 5 Spielen konnten wir neben 3 Niederlagen, 2 respektable Unentschieden gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion holen.

Mit 9 Punkten aus 14 Spielen bei 16:37 Toren steht man zwar auf dem letzten Tabellenplatz, aber die Leistung war oft zufriedenstellend und die Entwicklung der noch jungen Mannschaft geht doch in eine gute Richtung. Der sichere Klassenerhalt ist weiterhin möglich, denn mit dem SV Schönhaid (11 Pkt) und dem TSV Neualbenreuth (13 Pkt) stehen unsere Konkurrenten noch in Reichweite.

Auch an der Futsal-Bezirksliga und an der Hallenkreismeisterschaft nehmen wir diese Saison wieder Teil. Bei der Hallenkreismeisterschaft qualifizierten wir uns für Endrunde, wo wir leider nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. In der Futsal-Bezirksliga konnten wir in unserer Gruppe alle Spiele gewinnen und stehen nach dem Halbfinale am Freitag im Finale.

Die erfolgreichsten Torschützen im vergangenen Jahr waren in der Rückrunde der Saison 15/16; bei der ersten Mannschaft: Johannes Brunner mit 6 Toren und bei der zweiten Mannschaft war Julian Fandler 4 Toren am erfolgreichsten. In der laufenden Saison 16/17 liegt derzeit Johannes Brunner mit 8 Toren vorne gefolgt von Kevin Schoof mit 5 Toren. Bei der zweiten Mannschaft hat Patrick Spandel 3 Tore erzielt.

Die meisten Spieleinsätze für die Sportfreunde hatten im vergangenen Jahr Martin Roßkopf mit 37 Einsätzen. Danach folgen Yannick Schiml mit 34, Jürgen Schmidkonz, Florian Lanz und Fabian Nerlich mit 33 sowie Johannes Brunner und Christian Lanz mit 32.

Abschließend möchte ich mich noch persönlich und im Namen der Vereinsführung bei einigen Personen bedanken.

Zu allererst möchte ich hier meinen Kollegen Andy Heinrich nennen, dem ich für seine Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung danken will. Auch als Betreuer steht er den Mannschaften bei fast jedem Spiel zur Verfügung. Ich möchte allen Betreuern der beiden Herrenmannschaften danken, die jeden Spieltag den Verwaltungsaufwand vor und nach den Spielen erledigen und sich während der 90 Minuten um das Wohl der Spieler tragen. Vielen herzlichen Dank an Sebastian Koch, Dominik Stingl, Peter Pötzl, Stefan Vogt und Maurice Schmidkonz für die tolle Arbeit und den reibungslosen Ablauf im letzten Jahr.

Weiter möchte ich Danke sagen an all die, die dafür Sorge tragen, dass Woche für Woche ein geregelter Spielbetrieb bei unseren Heimspielen möglich ist, wie zum Beispiel bei den Platzkassieren, bei den Verkäufern und Grillern oder auch bei den Damen, die jede Woche die Trikots waschen. Auch bei unseren treuen Zuschauern, die bei Wind und Wetter am Spielfeldrand stehen möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung bedanken.

Auch bedanke ich mich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. Außerdem gilt mein Dank, allen, die mich im ersten Jahr als Spielleiter unterstützt haben, besonders Jogi Bauer, Karl-Fred Rosner, Manfred Kieslinger, Mathias Scherbl und Markus Härtl.

Ebenfalls gut funktioniert die Zusammenarbeit auf BFV-Ebene und die Repräsentation der Sportfreunde in den betreffenden Gremien, für die die beiden Herren Klaus Helgert und Gerhard Laab sorgen.

Ich danke allen Spielern der beiden Mannschaften, die für die Sportfreunde im vergangenen Spieljahr aufgelaufen sind und beim Verein ihre Freizeit verbringen. Ein großes Dankeschön geht an Theo Pötzl, der mit seiner hingebungsvollen Arbeit die zweite Mannschaft vor dem Abstieg bewahrt hat. Vielen Dank Theo, für deinen Fleiß und deinen Einsatz, mit dem du uns in dieser schwierigen Phase unterstützt hast. Auch dafür, dass du Manuel nach seiner Kreuzbandoperation vertreten hast. Mein Dank gilt auch Manuel Enders, der sich bereit erklärt hat, den Trainerposten unserer Reserve im Sommer zu übernehmen, und aus den vielen jungen Spielern eine Mannschaft formt, die hoffentlich am Ende der Saison wieder über dem Strich steht. Ein herzliches Dankeschön und ein großes Kompliment möchte ich an unseren Trainer Jürgen Schmidkonz überbringen. Jürgen hat in den letzten drei Jahren eine hervorragende Arbeit auf und neben dem Platz geleistet. Neben der Arbeit mit der ersten Mannschaft war er sich nicht zu schade, bei der zweiten Mannschaft auf dem Platz zu helfen oder auch vor dem Spiel die Linien auf dem Spielfeld zu ziehen. Außerdem ist er als Betreuer bei der C-Jugend aktiv. Auch bei Vereinsveranstaltungen warst du immer Zuverlässig dabei. Ich freue mich weiterhin auf die tolle Zusammenarbeit mit Jürgen in der Rückrunde. Vielen Dank für dein großes Engagement.

Für die Zukunft wünsche und hoffe Ich, dass unsere Fußballer auch weiterhin mit großem Fleiß und Engagement ihrem Hobby für unseren Verein nachgehen und dadurch unseren Verein erfolgreich im Kreis vertreten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Philipp Hopfner
Spielleiter der Sparte Fußball bei den Sportfreunden Kondrau e.V


Archiv: