News

Kategorien:

 

Jahreshauptversammlung 2018 - Ernennung von Manfred Schabner zum Ehrenmitglied

Autor: Wolfgang Hetz am 30.01.2018

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Manfred Schabner zum Ehrenmitglied der Sportfreunde Kondrau e.V. ernannt.

Nachfolgend die Laudatio des Vorsitzenden Wolfgang Hetz zur Ernennung von Manfred Schabner zum Ehrenmitglied:

"Manfred ist seit 1970 Mitglied der Sportfreunde Kondrau. In seiner Anfangszeit spielte er mit kurzer Unterbrechung Fußball bei den Sportfreunden. So wie er mir erzählte, wollte er durch einen Vereinswechsel den Sport bei einem anderen Verein ausüben, fand aber relativ bald den Weg zu den Sportfreunden zurück.

Hier schloss er sich dann auch den Eisstockschützen an. Und dieses Hobby lies ihn dann nicht mehr los. Zunächst von 1984 bis 1988 als 2. Mann mit dem Bernreuther Kone, anschließend als Spartenleiter führte er seine Stockschützen durch Höhen und Tiefen.

Im Jahre 2002 wurde unter seiner Regie die Bahn neu asphaltiert, 2016 erfolgte die Terrassenerweiterung und im letzten Jahr die Überdachung der Terrasse.

Lange Zeit stand er auch in der ersten Mannschaft auf Asphalt und Eis, stieg 1996 in die Landesliga und ein Jahr später in die Oberliga Nord auf. Im letzten Jahr konnten wir ihn für sage und schreibe 600 Einsätze ehren.

Seit über 30 Jahre ist er der Macher und Kopf unserer Eisstockabteilung. Höhepunkt natürlich der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bayernliga und der vor kurzem errungene Klassenerhalt. Was ihn besonders stolz macht, sind vor allem die zahlreichen Neuzugänge in der letzten Zeit, so spricht er immer vo seine Boum, die ihn bei den Trainingseinheiten, Turnieren und Festen unterstützen.

Auch in Zukunft dürfen die Eisstockschützen auf seinen Rat und seine Hilfe bauen, da ich mir sicher bin, dass wir den Mane weiterhin auf seiner Asphaltbahn antreffen werden und er seine Nachfolger unterstützen wird.

Aufgrund seiner jahrzehntelangen Tätigkeit wurde er auch vor kurzem beim Neujahrsempfang durch unseren 1. Bürgermeister geehrt.

Dies wollen wir natürlich auch machen.

Aufgrund dieser einzigartigen Leistungen für den Verein hat die Vorstandschaft beschlossen, Dich lieber Manfred, zum Ehrenmitglied der Sportfreunde Kondrau zu ernennen.

Lieber Manfred, Vielen Dank."


Vorsitzender Wolfgang Hetz (l.) überreicht an Manfred Schabner
die Ehrenurkunde mit der Ernennung zum Ehrenmitglied.

Jahreshauptversammlung 2018 - Ehrungen

Autor: Markus Härtl am 30.01.2018

Die Sportfreunde Kondrau zeichnen engagierte Mitglieder und Spieler aus.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden eine Reihe von Mitgliedern und aktiven Spielern für ihr Engagement um die Sportfreunde Kondrau mit Urkunden geehrt.

Hierbei wurde eine Vielzahl von Mitgliedern für ihre jahrelange Vereinstreue für 15, 25, 40 und 50 Jahre ausgezeichnet.

Außerdem wurden die aktiven Spieler der Sparte Fußball und Eisstock für ihre Spieleinsätze geehrt. Bei der Sparte Fußball wurde Christopher Ernstberger für 150 Spieleinsätze, Florian Lanz für 250 Spieleinsätze und Fabian Nerlich für 450 Spieleinsätze im Trikot der Sportfreunde Kondrau ausgezeichnet. Für die Sparte Eisstock wurde Matthias Schnurrer für 400 Spieleinsätze geehrt.

Das nachfolgende Bild zeigt die anwesenden Geehrten Mitglieder:

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht des Vorsitzenden

Autor: Wolfgang Hetz am 30.01.2018

Liebe Gäste, liebe Ehrenvorsitzende Okko und Matthias, liebe Ehrenmitglieder, meine Sportfreunde.

Meinen Rückblick auf das Jahr 2017 als Vorsitzender möchte ich wie schon im letzten Jahr in chronologischer Folge ausführen.

Der Beginn des Jahres ist zum Einen geprägt von Einladungen von der Stadt Waldsassen zum Neujahrsempfang und der örtlichen Geldinstitute, die uns wie schon lange Jahre immer wieder auch zu diesem Jahreswechsel finanziell unterstützen. An dieser Stelle schon gleich mein erster Dank an die Sparkasse Nordoberpfalz und die Raiffeisenbank im Stiftland für die Spenden.

Zum Anderen ist der Januar ein sehr arbeitsintensiver Monat. Vorbereitungen für die Jahreshauptversammlung, Vereinsfasching in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und vor allem auch der Rosenmontag lassen keine Langeweile aufkommen.

Das Konzept mit dem Retro-Rose-Monday ging auch letztes Jahr auf, sodass die Veranstaltung auch in diesem Jahr, mit neuem Motto, durchgeführt wird. Judith Müller und Anja Heinrich mit dem gesamten Team schufen eine Atmosphäre, die Hoffnung auch für den kommenden Rosenmontag macht. Mein Dank gilt allen Beteiligten.

Einen Ausflug für die Skifahrer gab es natürlich auch im Jahr 2017. Nachdem das Interesse dafür ungebrochen hoch ist, wird dieser Tagesauflug auch dieses Jahr stattfinden.

Im März steht dann wie schon seit einigen Jahren der Preisschafkopf der Jugendabteilung an. Zum ersten Mal fand die Veranstaltung im Vereinsheim statt. Die Veranstaltung trägt immens dazu bei, dass die Jugendarbeit finanziell unterstützt wird.

Ende Mai fand in Federführung des Fördervereins der Sonnentanz statt. Den vielen Helfern ein Herzliches Dankeschön. In diesem Zusammenhang möchte ich den beiden Vorständen, Jörg Müller und Barbara Schnurrer sowie der gesamten Führungsmannschaft des Fördervereins Danke sagen. Zum Einen für die finanzielle Unterstützung und zum Anderen für die stets harmonische Zusammenarbeit.

Am Tag darauf wurde unser Festplatz wieder gereinigt und vorbereitet für den am Nachmittag stattfindenden Inklusionstag mit Gartenfest. Trotz der heißen Temperaturen fanden sich viele Gäste ein, um zum einen den Geschicklichkeitsparcours zu meistern, andererseits bei Kaffe und Kuchen den Nachmittag zu verbringen.

Im Rahmen des offiziellen Saisonabschlusses fand am Pfingstsonntag die Vereinsmeisterschaft im Stockschießen auf der Asphaltbahn statt. Bei wechselhaftem Wetter spielten hier 11 Mannschaften um den Titel. Natürlich wurde im Anschluss daran beim Saisonabschlussfest auf die Siegermannschaften angestoßen.

Kurz darauf stellten wir einmal mehr unsere Arbeitskräfte zur Verfügung. Beim Tag der offenen Tür der neu erbauten Kassecker Produktionshalle übernahmen wir mit insgesamt 30 Mitgliedern den Shuttle-Dienst, Aufbauarbeiten, den Bratwurststand, Kaffee- und Kuchentheke sowie den Getränkestand. Hier nochmals ein Herzliches Dankeschön an die Fa. Kassecker für die großzügige Spende und natürlich auch allen Helfern.

Für die Sportplatzpflege möchte ich mich an dieser Stelle bei allen, die irgendwie mitgeholfen haben, recht herzlich bedanken. Vor allem Markus Härtl, Franz Heinrich und unser unermüdliches Ehrenmitglied Jogi Bauer sind hierbei besonders zu erwähnen. Vergelts Gott. Ich kann mich nicht erinnern, dass unsere beiden Rasenplätze einmal in so guter Verfassung waren. Sicherlich hat hier auch das Besanden des Trainingsplatzes beigetragen. Aber auch der nimmermüde Einsatz der bereits erwähnten Personen.

Um die komplette Anlage einigermaßen in Schuss zu halten, haben wir uns außerdem entschlossen, wieder eine Hilfe auf Minijobbasis zu beschäftigen. Eugen Leidner macht dies jetzt schon seit einigen Jahren und ist in den Sommermonaten auf dem Gelände aktiv.

Wie schon in den letzten Jahren bleibt mir hier nur die Aufforderung an alle Mitglieder:
In Zukunft werden wir alle noch mehr und enger zusammenrücken müssen, um diese Arbeiten so gut wie möglich aufzuteilen. Vor allem während des Tages werden Helfer gebraucht, die Mäharbeiten durchführen und sich um die Bewässerung kümmern.

Wie in der Presse bereits mehrmals gemeldet, steht seit 23. Oktober der multifunktionelle Sportplatz, sprich Kunstrasenplatz, in Steinmühle zur Verfügung. Dank der Zusammenarbeit der Städte Waldsassen und Mitterteich konnte diese für uns hervorragende Sportstätte erbaut werden. Neben den beiden Gemeinden sind die Sportfreunde Kondrau sowie vier weitere Vereine bei dem Gemeinschaftsprojekt vertreten.
Hier möchte ich mich im Namen der aktiven Sportler und des ganzen Vereins bei Herrn Bürgermeister Bernd Sommer und allen Stadträten für den Einsatz zum Bau dieses Sportplatzes und für all die anderen Unterstützungen im gesamten Jahr recht herzlich bedanken.

Ein Highlight auf dem Veranstaltungskalender war im Oktober unser erstes Zoiglfest im Stodl des Clubhauses. Mit angenehmer Unterhaltung durch den Zoiglmusikanten Rainer Artmann war der Abend ein voller Erfolg. Bei voll besetztem Stodl und super Stimmung war schnell klar, dass dies auch im kommenden Oktober wieder auf dem Programm stehen soll. Vielen Dank an das Organisationsteam mit Judith Müller und Matthias Schnurrer an der Spitze, aber auch allen Helfern und dem Clubhaus Kondrau, dass diese den Stodl zur Verfügung stellten.

Abschließend möchte ich noch die Weihnachtsfeiern im Dezember und die Beteiligung beim Waldsassener Weihnachtsmarkt erwähnen.

Wie Ihr alle aus meinem Auszug aus dem Vereinsjahr entnehmen könnt, war auch dies wieder ein arbeitsreiches, aber auch, so möchte ich meinen, positiv verlaufenes Jahr für die Sportfreunde Kondrau.

Zum Abschluss meines Berichts möchte ich mich noch bei den örtlichen Vereinen für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit bedanken.

Vielen Dank allen Gönnern und Sponsoren, ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, die während des Jahres in irgendeiner Form für unseren SFK tätig waren.

Wie ihr sicher mitbekommen habt, werde ich bei der heutigen Neuwahl nicht mehr zur Verfügung stehen. Aufgrund dessen möchte ich mich persönlich bei allen, die mit mir in den letzten Jahren für die Sportfreunde im Einsatz waren, recht herzlich bedanken und dem neuen Team an der Spitze unseres Vereins für die Zukunft alles Gute und die richtigen Entscheidungen wünschen. Ich bin überzeugt, dass hier die richtigen Personen die Positionen übernehmen werden und aufgrund dessen ist es für mich auch leichter, meinen Vorstandsposten in andere Hände zu legen.

Ich wünsche Ihnen und uns allen ein gutes, erfolgreiches und den Sportlern ein verletzungsfreies Jahr, vielen Dank.


Wolfgang Hetz
Vorsitzender der Sportfreunde Kondrau e.V.

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Fußball

Autor: Philipp Hopfner am 30.01.2018

Liebe Mitglieder und Sportfreunde, 

Die erste Mannschaft konnte sich in der Rückrunde der Kreisliga Süd mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus 13 Spielen relativ früh aus dem Abstiegskampf verabschieden. Die Elf von Trainer Jürgen Schmidkonz belegte am Ende der Saison 2016/17 den 10. Tabellenplatz mit 41 geholten Punkten bei 52 geschossenen und 66 kassierten Toren. Mit 11 Punkten vor dem letzten Relegationsplatz, den unser Lokalrivale ASV Waldsassen belegte konnten unsere Akteure beruhigt in die Sommerpause gehen. Besonders erfreulich im ersten Halbjahr 2017 waren die beiden 2:0-Derbyheimsiege gegen den SV Mitterteich II und den SV Steinmühle.

Die zweite Mannschaft, die nach der Hinrunde mit 9 Punkten am Tabellenende stand konnte sich in der Rückrunde wie auch in der Vorjahrssaison den Klassenerhalt sichern. Mit 5 Siegen und einem Unentschieden aus 12 Spielen musste man zwar bis zum letzten Spieltag zittern, jedoch konnte sich unsere Reserve gegen die Konkurrenten aus Schönhaid und dem FSV Tirschenreuth durchsetzen. Am Ende stand man mit 25 Punkten sogar noch an 11. Stelle der Tabelle. Nach der 8:2 Niederlage beim Rückrundenauftakt in Neualbenreuth, hatte wohl niemand die Hoffnung, den Klassenerhalt zu schaffen. Jedoch konnte sich die Mannschaft von Manuel Enders mit einer couragierten Leistung in den restlichen Spielen den Nichtabstieg verdienen. Besonders der wichtige 4:3 Sieg gegen Falkenberg und die verrückte Aufholjagd gegen den Aufstiegskandidaten SC Mähring beim 2:2 Unentschieden bleiben in guter Erinnerung.

Die Vorbereitung zur Saison 2017/18 wurde von unserem neuen Trainer Jakub Ryba geleitet. Mit der Teilnahme am Toto-Pokal und zahlreichen Freundschaftsspielen waren beide Mannschaften für die neue Saison gerüstet. Ziel war es die Neuzugänge gut ins Team einzubauen und mit der Umstellung auf Viererkette einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen.

Neu zum Spielerkader für die Saison 2017/2018 kamen hinzu:
Mit Dominik Schnurrer, Jonas Sölch, Julian Fischer, und Florian Schoof kamen 4 Spieler aus der eigenen A-Jugend. Außerdem verstärkten Fabian Heinz (TSV Konnersreuth), Christian Ott (FC Tirschenreuth), Lukas Gerg (SG Fuchsmühl), Julian Fandler (Sportring Bayreuth), Jakub Ryba und Andreas Ott (beide SV Mitterteich). Verlassen haben die Sportfreunde Safak Göybulak (FC Hohenberg Schirnding) und Jürgen Schmidkonz (TSV Neualbenreuth). Muhammet Gürbüz wechselte zu den Alten Herren, wo auch Jürgen Schmidkonz weiterhin seine Tore für den SF Kondrau macht.

Auch in der neuen Saison war für die zweite Mannschaft der Klassenerhalt und für die erste Mannschaft ein Platz im gesicherten Mittelfeld geplant.

Die erste Mannschaft startete gut in die Saison. Mit 7 Punkten aus den ersten 4 Spielen konnte man sehr zufrieden sein. Dann kam allerdings eine Durststrecke von 6 Spielen aus denen wir nur 3 Punkte einfuhren und unter anderem zwei Derbyniederlagen hinnehmen mussten. Dann folgten zwei starke Partien gegen den TSV Waldershof (5:1) und gegen die SpVgg Wiesau (3:0) in denen wir uns wichtige 6 Punkte verdienten. Die letzten 7 Partien vor der Winterpause waren ein Auf und Ab. Mit einem Sieg gegen den 1. FC Schwarzenbach/Saale am vorletzten Spieltag und dem 1:1 Remis in Marktleuthen, konnte man allerdings mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.

Vom 10. Tabellenplatz wird es dann in diesem Jahr in die Rückrunde gehen. Dort stehen wir mit 22 Punkten aus 19 Spielen und 33:38 Toren. 6 Spiele wurden gewonnen, 9 Partien gingen verloren und viermal teilten wir uns die Punkte.

Bei der zweiten Mannschaft kann man im Gegensatz zu den letzten Jahren sehr zufrieden sein mit der Hinrunde. Einem zunächst verhaltenen Start mit 4 Punkten aus 4 Spielen und zwei herben Niederlagen beim ASV Waldsassen und in Neualbenreuth folgten 3 starke Partien, aus denen wir 7 Punkte ernteten und uns im Mittelfeld der Tabelle festsetzen konnten. In den restlichen Begegnungen bis zur Winterpause konnten wir uns in der Kreisklasse Ost etablieren. Der 2:4-Sieg beim FC Tirschenreuth II bleibt in guter Erinnerung.

Mit 21 Punkten aus 17 Spielen, bei 34:41 Toren steht man auf dem 12. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt 14 Punkte und bis zum 7. Tabellenplatz beträgt der Rückstand gerade einmal 3 Punkte. Man kann also sehr zufrieden sein mit der Vorrunde bei der zweiten Mannschaft.

Auch an der Futsal-Bezirksliga und an der Hallenkreismeisterschaft nehmen wir diese Saison wieder teil. Bei der Hallenkreismeisterschaft qualifizierten wir uns für Zwischenrunde, wo wir leider nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. In der Futsal-Bezirksliga konnten wir in unserer Gruppe leider noch nicht überzeugen; bei 2 Niederlagen. Am 3.2. wird man gegen die SG Fuchsmühl in Hof noch um das Weiterkommen kämpfen. Beim diesjährigen Neujahrscup des SV Steinmühle konnten wir mit dem vierten Platz einen tollen Erfolg feiern und uns mit starken Gegnern messen.

Die erfolgreichsten Torschützen im vergangenen Jahr waren in der Rückrunde der Saison 16/17 bei der ersten Mannschaft: Stefan Bauer mit 12 Toren und bei der zweiten Mannschaft war Kevin Schoof mit 6 Toren am erfolgreichsten.
In der laufenden Saison 17/18 liegt derzeit Johannes Brunner mit 11 Toren vorne, gefolgt von Stefan Bauer mit 8 Toren. Bei der zweiten Mannschaft hat Dominik Schnurrer 5 Tore erzielt.

 

Die meisten Spieleinsätze für die Sportfreunde hatte im vergangenen Jahr Stefan Bauer mit 38 Einsätzen. Danach folgen Dominik Sellner und Tobias Weig mit 37, Johannes Brunner und Martin Roßkopf mit 36 sowie Christopher Ernstberger, Matthias Rosner und Okan Yavuz mit 34 Spielen.

Abschließend möchte ich mich noch persönlich und im Namen der Vereinsführung bei einigen Personen bedanken.

Zu allererst möchte ich hier meinen Kollegen Andy Heinrich nennen, dem ich für seine Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung danken will. Auch als Betreuer steht er den Mannschaften bei fast jedem Spiel zur Verfügung.

Ich möchte alle Betreuer der beiden Herrenmannschaften würdigen, die jeden Spieltag den Verwaltungsaufwand vor und nach den Spielen erledigen und sich während der 90 Minuten um das Wohl der Spieler sorgen. Vielen herzlichen Dank an Sebastian Koch, Dominik Stingl, Christopher Lenz, Bernd Schmaus und Maurice Schmidkonz für die tolle Arbeit und den reibungslosen Ablauf im letzten Jahr.

Ein herzliches Vergelt´s Gott auch an all diejenigen, die dafür Sorge tragen, dass Woche für Woche ein geregelter Spielbetrieb bei unseren Heimspielen möglich ist, wie zum Beispiel bei den Platzkassierern, bei den Verkäufern und Grillern oder auch bei den Damen, die jede Woche die Trikots waschen. Auch bei unseren treuen Zuschauern, die bei Wind und Wetter am Spielfeldrand stehen, möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung bedanken.

Auch bedanke ich mich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. Besonders Jogi Bauer, Karl-Fred Rosner, Manfred Kieslinger, Theo Pötzl, Mathias Scherbl und Markus Härtl haben mich sehr bei meiner Arbeit unterstützt.

Ebenfalls gut funktioniert die Zusammenarbeit auf BFV-Ebene und die Repräsentation der Sportfreunde in den betreffenden Gremien, für die die beiden Herren Klaus Helgert und Gerhard Laab sorgen.

Ich danke allen Spielern der beiden Mannschaften, die für die Sportfreunde im vergangenen Spieljahr aufgelaufen sind und beim Verein ihre Freizeit verbringen. Ein großes Lob geht an unseren ehemaligen Trainer Jürgen Schmidkonz, mit dem wir drei schöne Jahre verbracht haben und der auch immer noch mit unserem Verein verbunden ist. Jürgen danke für die tolle und freundschaftliche Arbeit mit dir in den letzten Jahren und weiterhin viel Erfolg bei deiner neuen Aufgabe in Neualbenreuth.

Am Ende möchte ich mich noch bei unserem Coach Jakub Ryba bedanken. Jakub, du hast bisher eine gute Arbeit geleistet und wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit dir.

Für die Zukunft wünsche und hoffe ich, dass unsere Fußballer auch weiterhin mit großem Fleiß und Engagement ihrem Hobby für unseren Verein nachgehen und dadurch unsere Sportfreunde erfolgreich im Kreis vertreten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Philipp Hopfner
Leiter der Sparte Fußball

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Juniorenfußball

Autor: Harald Kosalla am 30.01.2018

Liebe Sportfreunde,

das abgelaufene Jahr war wieder aufregend und ereignisreich. Unsere rund 140 Spielerinnen und Spieler teilen sich auf in eine A-Jugend, eine C-Jugend, eine D-Mannschaft, eine E-Mannschaft, eine F- und eine G-Jugend. Alle Mannschaften bestehen komplett aus Spielerinnen und Spieler der Sportfreunde Kondrau.

Unsere A-Jugend spielt in der Kreisliga und belegt den 6. Platz von 12 Mannschaften, unsere D-Jugend belegt in der Kreisklasse von 8 den 3. Platz. Die C-Junioren sind in der Gruppe auf Platz 2, punktgleich mit dem Tabellenführer und die E-Jugend belegt aktuell Platz 6. Für unsere F- und G-Jugend gibt es keine Platzierungen und Tabellen.

An Spannung und Abwechslung mangelt es uns sicher nicht. Allein in der Vorrunde konnten wir bereits in Summe über 240 Tore sehen. Möglich ist das natürlich nur durch den Einsatz und der Kompetenz unserer Trainer und Betreuer, welche sich intensiv um unserer Spielerinnen und Spieler kümmern. In Summe sind das 19 Trainer, Betreuer und Helfer, welche sich um den Trainings- und Spielbetrieb sowie um organisatorische Aufgaben innerhalb der Jugendabteilung einsetzen.

Weiterhin haben wir nach wie vor eine Hobby-Damen-Mannschaft am Start.

Kurzer Rückblick auf das Jahr 2017:

Im Frühjahr konnten wir wieder erfolgreich unseren traditionellen Preisschafkopf mit attraktiven Preisen durchführen. Dieser hat zum ersten Mal bei uns im Sportheim stattgefunden. Weiterhin war turnusmäßig das DFB-Mobil zu Gast in Kondrau. Wie die Jahre vorher durften wir wieder die Hans-Dorfner-Schule in Kondrau begrüßen, welche gegenüber 2016 von der Teilnehmerzahl nochmals angestiegen ist. Wie immer organsierte den Besuch des DFB-Mobils und der Hans-Dorfner-Schule einschließlich der Verpflegung unser Franz Heinrich, herzlichen Dank an dieser Stelle.

Ein absoluter Erfolg war natürlich der Aufstieg unserer A-Junioren in die Kreisliga. Dies wurde auch entsprechend gefeiert.

Im Sommer fanden im Rahmen der „Vereinstour Ausbildungsoffensive Bayern“ eine Informationsveranstaltung und eine darauf abgestimmte Trainingseinheit statt. Dies war wie im Jahr zuvor ein Projekt der bayerischen Metall- und Elektroindustrie in Verbindung mit dem Bayerische Fußball Verband und veranschaulichte spielerisch die Ausbildungsmöglichkeiten unserer künftigen Schulabgänger.

Stadionbesuche, Ausflüge, Turniere der Jugendmannschaften, Saisonabschlussfeiern, gemeinsame Grillabende und weitere gesellschaftliche Aktivitäten stärkten die Kameradschaft und Freundschaft innerhalb des Vereins. Im Dezember folgten dann unsere Weihnachtsfeiern der einzelnen Mannschaften. Die traditionelle Weihnachtsfeier unserer Kleinfeldmannschaften, der D-Jugend und unseren Ehrengästen fand wieder im Kondrauer Stodl statt, welchen uns Andreas Riedl wieder zur Verfügung stellte. Den musikalischen Rahmen übernahm wieder die Jugendblaskapelle. Auch hier nochmals ein herzliches Dankeschön.

Wir sind auch etwas stolz darauf, dass sich unsere Jugendabteilung der Sportfreunde Kondrau nicht nur mit Training und Spielbetrieb beschäftigt, sondern auch sehr viel Zeit nebenbei investiert. Dies ist aber eine Investition, welche sich messbar auszahlt.

Zum Ende möchte ich mich bei allen Trainern und Betreuern ganz herzlich für Ihre Arbeit, das Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Weiterhin bedanke ich mich bei allen Mitstreitern, welche die Jugendabteilung und die einzelnen Mannschaften auf irgendeine Weise unterstützt haben. Ohne deren Unterstützung wären viele Dinge nicht möglich gewesen.

Selbstverständlich gilt mein Dank auch der Vorstandschaft und den Ausschuss-Mitgliedern, welche immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Harald Kosalla
Leiter der Sparte Juniorenfußball

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Bodyfit

Autor: Manuela Schnurrer am 30.01.2018

Jeden Montag treffen wir uns von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule zu unserer Bodyfit- Stunde. Zu passender Musik werden verschiedene Übungen angeboten:

- Ganzheitliche Bewegung
- Konditionsübungen
- Tänzerische Elemente
- Dehnübungen
- Ausdauer und Fitness

Geleitet wird diese Übungsstunde von Inge Frank.

Am Dienstag findet dann ebenfalls von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule die Stepp – Aerobic-Stunde statt. Inhalt dieser Stunde ist:

- kurze Aufwärmphase zu rhythmischer Musik
- verschiedene Schrittkombinationen auf dem Steppbrett
- Dehnübungen zum Ausklang der Stunde

Leiterin dieser Steppstunden ist Birgit Müller.

Während der Ferienzeiten, in denen wir die Turnhalle nicht benützen dürfen, oder wenn es über die Sommermonate zu heiß in der Halle ist, gehen wir walken. Hierbei suchen wir uns jedes Mal eine andere Strecke rund um Waldsassen aus.

Die Umbenennung unserer Sparte in „Bodyfit für Frauen", anstelle von Damengymnastik, hat in diesem Jahr auch bewirkt, dass wir uns über viele Neuzugänge bzw. Rückkehrer freuen können, die nun wieder regelmäßig anwesend sind. So sind wir auf die stattliche Zahl von 27 Teilnehmerinnen angewachsen. Besonders nennenswert ist, dass nun auch die junge Generation den Draht zu uns gefunden hat und mit Spaß und Elan dabei ist (ehemalige Festdamen bzw. Töchter und deren Freundinnen).

Bei der Vorstandschaft bedanken wir uns für die tolle Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. Allen Vereinsmitgliedern wünschen wir ein sportlich erfolgreiches Jahr 2018.

 

Manuela Schnurrer
Leiterhin der Sparte „Bodyfit für Frauen"

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Alte Herren

Autor: Jörg Müller am 30.01.2018

Das Jahr 2017 begann mit der Hallenkreismeisterschaft der A+B Senioren in Mitterteich. Die Sportfreunde Kondrau sind hier als Ausrichter aufgetreten. Am Turnier teilgenommen hat nur unsere B-Senioren Mannschaft. Diese belegte den 4. Platz und konnte sich damit leider nicht für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren.

Am 26.03. haben wir am ADAC-Cup in der Mehrzweckhalle in Weiden teilgenommen. Hier belegten wir den 7. Platz.

Die Rasensaison begann am 21. April mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Wiesau und am 28.04. mit einem Auswärtsspiel gegen den SVSW Kemnath. Diese beiden Spiele mussten als Vorbereitung auf das Saison- und vermutlich auch auf das Karriere-Highlight vieler AH-Spieler genügen, denn am 06. Mai fand in Raigering bei Amberg die Bayerische Meisterschaft der B-Senioren auf dem Großfeld statt. Hier war uns das Losglück hold und wir hatten den SV Velden, Phönix Regensburg und den FC Bayern München in der Gruppe. Somit dürften die B-Senioren der Sportfreunde Kondrau in der Region weit und breit die einzige Mannschaft sein, welche in einem offiziellen Pflichtspiel gegen den FC Bayern antreten durften. Das Spiel gegen Velden haben wir mit 0:2 verloren, gegen Regensburg konnten wir ein 0:0 unentschieden erreichen. Gegen die Bayern mussten wir uns mit 0:6 geschlagen geben. Somit belegten wir mit einem Punkt am Ende den achten und letzten Platz. Das Ergebnis war hier für unsere Mannschaft jedoch zweitrangig, da wir in Raigering einen schönen Tag hatten und wir in keinem Spiel chancenlos waren und mithalten konnten.

Insgesamt haben wir 9 Spiele bestritten. Hier konnten 4 gewonnen werden. 4 Spiele wurden verloren und eine Partie endete unentschieden.

Leider mussten wir auch in der Rasensaison 2017, 4 der geplanten 16 Spiele aus Spielermangel absagen.

Beim traditionellen Dr. Rudolph Seißer-Gedächtnis-Pokal der befreundeten alten Herren des ASV Wunsiedel am 26. Juni haben wir es wieder nicht geschafft unser Potential abzurufen und wurden mit einer guten Mannschaft am Ende wieder nur sechster von sieben Mannschaften.

Die Trainingsmoral war auch letztes Jahr so gut, dass wir, nachdem wir seit Oktober den Kunstrasenplatz in Steinmühle zur Verfügung haben, mit dem Freilufttraining erst am 29. November die Saison abgeschlossen haben. Zu den Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz konnten wir immer mehr als 20 Spieler begrüßen.

Am 22. Juni haben wir an der unteren Hütte der Skianlage in Schloppach unser traditionelles AH-Fest gefeiert. Mit unseren Frauen und Kindern haben wir bis tief in die Nacht gefeiert und bei herrlichem Wetter im Zelt oder im Freien übernachtet. Mit 52 Teilnehmer war die Veranstaltung wieder sensationell gut besucht.

Am 25. November fand im Restaurant Alfa in Waldsassen wieder ein griechischer Abend statt. Die alten Herren und ihre jungen Damen feierten wieder bis tief in die Nacht. Mein Dank gilt hier unserem Vergnügungswart Andreas Ziegler der für die Organisation und Durchführung verantwortlich zeichnete.

Die Spieler der A- und B-Seniorenmannschaften und Ihre Frauen haben sich auch wieder rege am allgemeinen Vereinsgeschehen beteiligt, z. B. mit Arbeitseinsätzen beim Rosenmontagsball, Sonnentanz, dem Bürgerfest, dem Zoiglfest sowie beim Weihnachtsmarkt. Manche Arbeitseinsätze am Sportgelände sind reine „Alten Herren“ Veranstaltungen! Außerdem möchte ich erwähnen, dass sich viele Spieler der AH-Mannschaft als Trainer und Betreuer von Schüler- und Jugendmannschaften engagieren.

Vom 15.-17. September fand sich auch in 2017 wieder Zeit für ein Wanderwochenende in den Bergen. In einer sehr schönen Hütte des Kreisjugendring Lenggries haben wieder über 20 „Alte Herren“ bei diesmal leider bescheidenen Wanderwetter ein sehr schönes Wochenende verbracht.

Mein Dank gilt unseren Schiedsrichtern Dieter Illmann, Klaus Helgert und Rainer Weiß für die Bereitschaft unsere Heimspiele zu pfeifen. Desweiteren möchte ich mich bei Jogi Bauer und seinem Team für die Bewirtung im Sportheim bedanken. Ein besonderer Dank gilt unseren Frauen und Partnerinnen, die sich immer bereit erklären bei Veranstaltungen mit anzupacken und uns z. B. im Verkauf und mit Kuchenspenden unterstützen.

Zuletzt möchte ich es nicht versäumen, mich für die gute Zusammenarbeit bei Gregor Spuler zu bedanken. Gregor hat in 2017 die sportliche Leitung der AH übernommen und sich mit einer großzügigen Spende erkenntlich gezeigt.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Jörg Müller
Leiter der Sparte Alte Herren

Jahreshauptversammlung 2018 - Bericht der Sparte Eisstock

Autor: Manfred Schabner am 30.01.2018

Sehr geehrte Ehrengäste, liebe Sportfreunde.

Die Stockschützen unseres Vereins waren auch 2017 wieder recht aktiv. Bei 13 Sommer und 5 Winterturnieren kämpfte man um gute Platzierungen. Außerdem war man bei 4 Meisterschaften, 2 Kreispokalturnieren und mit 3 Mannschaften beim Landkreispokal im Einsatz.

Bei diesen insgesamt 26 Turnieren wurden 14 Schützen eingesetzt. Auf die meisten Einsätze kam, wie schon im Vorjahr, Klein Thomas, der an 20 Turnieren teilnahm. Ebenfalls im Einsatz waren:
Schnurrer Gerald (13), Schnurrer Matthias (12), Schabner Manfred (11), Stark Christian (11), Lochner Thomas (10), Burger Sascha (7), Franz Erwin (7), Stingl Manfred (7), Stark Alexander (6), Stark Michael (6), Zeitler Lukas (5), Hecht Karl-Heinz (4), Stark Otto (4).

Bei allen Schützen möchte ich mich für ihre Einsatzbereitschaft recht herzlich bedanken.

Im sportlichen Bereich begann das Jahr 2017 mit einem Paukenschlag, schaffte doch unsere 1 Mannschaft am 4/5. Feb. in der Bezirks-Oberliga den 3 Platz und machte somit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte, den Aufstieg in die Bayernliga, perfekt. Dieser Erfolg drang auch bis zu unserem Bürgermeister durch und die Schützen Schnurrer Gerald, Klein Thomas, Lochner Thomas und Stark Christian wurden beim Neujahrsempfang dementsprechend geehrt. Dafür noch mal im Namen unseres Vereins ein herzliches Dankeschön.

Die zweite Mannschaft war bei der Kreis-Oberliga am Start und schaffte mit Platz 7 den Klassenerhalt. Auch bei den Vereinsturnieren im Winter konnte man mit guten Ergebnissen aufwarten. Beim Turnier des FC Kaltenbrunn belegte man Platz 2, der 4. Platz sprang beim Turnier des EC Rieber Mitterteich heraus und beim Landkreispokal belegten unsere Mannschaften die Plätze 1, 4, und 9.

Auch mit den Ergebnissen im Sommer kann man durchaus zufrieden sein. Bei den Meisterschaften wurden die guten Leistungen leider nicht belohnt. Die 1. Mannschaft belegte in der Bezirks- Oberliga Platz 4 und verpasste den Aufstieg nur auf Grund der schlechteren Stocknote. Die 2 Mannschaft war in der Kreisliga am Start und belegte einen hervoragenden 2. Platz. Bei den Vereinsturnieren im Sommer belegte man folgende Pokalränge:
FC Kaltenbrunn, EC Konnersreuth und FC Tirschenreuth jeweils Platz 1.;
SV Diesenbach und ASV Waldsassen Platz 2, Beyer Altenstadt Rang 3 und beim TSV Bernhardwald sprang Platz 4 heraus.

Besondere Ereignisse 2017 waren auch die von der Eisstockabteilung durchgeführten Turniere. Am 12.08. waren bei unserem Turnier bei einer Absage 14 Mannschaften am Start. Auch war man am 18.11. Ausrichter der Bayernliga-Nord Vorrunde in der Eishalle Mitterteich, bei der unsere Mannschaft den 21. Platz belegte. Zum Jahresende am 17.12. wurde dann noch der Landkreispokal durchgeführt und durch den Sieg unserer Mannschaft ist man auch 2018 wieder Ausrichter dieser Veranstaltung.

Bei der Gelegenheit möchte ich mich bei allen Helferinnen und Helfern, die mich bei der Durchführung dieser Turniere tatkräftig unterstützt haben, recht herzlich bedanken. Mein Dank geht auch an alle, die uns 2017 durch Geld- oder Sachpreise unterstützt haben. Durch ihre Spenden sorgten sie dafür, dass auch ein paar Euro für unsere Vereinskasse übrig blieben. Ein Dank auch an Härtl Markus, der unsere Aktivitäten auf unserer Internetseite veröffentlicht. Wie jedes Jahr geht mein letzter Dank an die Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Ich wünsche allen Mannschaften, besonders natürlich unseren Eisstockschützen, für das Jahr 2018 recht viel sportlichen Erfolg und allen Anwesenden und ihren Angehörigen nachträglich noch ein gesundes neues Jahr.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Manfred Schabner
Spartenleiter Eisstock

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung der Sportfreunde Kondrau e.V.

Autor: Wolfgang Hetz am 22.01.2018

Am Sonntag, 28. Januar 2018 um 14:30 Uhr findet im Vereinsheim der Sportfreunde Kondrau (Lodermühlweg 9, 95652 Waldsassen) eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Sportfreunde Kondrau e.V. statt.

Folgende Tagesordnung wird von der Vorstandschaft vorgelegt:

  1. Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
  2. Vorstellung der Neufassung der Vereinssatzung
    (Die Neufassung der Vereinssatzung kann ab sofort im Vereinsheim und bei Wolfgang Hetz, Münchenreuther Straße 20, 95652 Waldsassen eingesehen werden.)
  3. Abstimmung zur Annahme der Satzungsneufassung

Etwaige Änderungs- bzw. Ergänzungsvorschläge sind bitte rechtzeitig bis zum 23.01.2018 bei der Vorstandschaft schriftlich einzureichen!

Auf eine zahlreiche Beteiligung freut sich die Vorstandschaft.

Wolfgang Hetz
1. Vorsitzender der Sportfreunde Kondrau e.V.

Einladung zur 57. ordentlichen Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Kondrau e.V.

Autor: Wolfgang Hetz am 22.01.2018

Am Sonntag, 28. Januar 2018 um 15:00 Uhr findet erstmalig im Vereinsheim der Sportfreunde Kondrau die 57. ordentliche Jahreshauptversammlung der Sportfreunde Kondrau e.V. statt.

Folgende Tagesordnung wird von der Vorstandschaft vorgelegt:

1. Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
2. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden
3. Ehrungen
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassiers
6. Berichte der aktiven Sparten:
      - Fußball
      - Juniorenfußball
      - AH-Fußball
      - Eisstock
      - Bodyfit
7. Bildung eines Wahlausschusses
8. Entlastung der Vorstandschaft
9. Neuwahlen
10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge

Etwaige Änderungs- bzw. Ergänzungsvorschläge sind bitte rechtzeitig bis zum 23.01.2018 bei der Vorstandschaft schriftlich einzureichen!

Auf eine zahlreiche Beteiligung freut sich die Vorstandschaft.


Wolfgang Hetz
1. Vorsitzender der Sportfreunde Kondrau e.V.


Archiv: