News

Kategorien:

 

Retro Rose Monday am 27.02.2017 in der städt. Turnhalle in Waldsassen - (Aktualisiert)

Autor: Markus Härtl am 25.02.2017

Flyer Retro Rose Monday 2017 

Der RETRO ROSEMONDAY [bade taste edition] startet in die zweite Runde!

Auch dieses Jahr laden die Sportfreunde Kondrau ein, wenn es es heißt:
"Das schlimmste aus den 80ern, 90ern & 00ern"

Weiter Informationen gibts auf Facebook:
https://de-de.facebook.com/events/242904742822266/

EINLASS ist ab 16 Jahren!

Einlass für 16 bis 17 jährige nur mit Begleitung einer Aufsichtsperson!

Außerdem kann man sich bequem zur Veranstaltung fahren lassen. Denn es foahrt: Der mim Board.
Nähere Informationen zu Der mim Board sind auf http://www.dermimboard.de oder unter https://www.facebook.com/dermimboard/ verfügbar.

Nachfolgend sind die Fahrpläne vom Der mim Board zum Retro Rose Monday verlinkt:

  • Linie 1 (von Tirschenreuth über Neualbenreuth etc. nach Waldsassen)
  • Linie 2 (von Falkenberg über Mitterteich etc. nach Waldsassen)

Eisstockmannschaft steigt in Bayernliga auf

Autor: Markus Härtl am 24.02.2017

Bayernliga-Aufstieg 2017
Das Bild zeigt v.l.: Spartenleiter Manfred Schabner, Christian Stark, Otto Stark,
Thomas Klein, Gerald Schnurrer und Thomas Lochner.
 


Die Eisstockschützen der Sportfreunde Kondrau e.V. waren am 04. und 05.02.2017 in der Weidener Eishalle bei der Bezirksoberliga im Einsatz.

Nach einem fulminanten zweiten Turniertag konnten sich unsere Schützen im Ranking noch auf einen hervorragenden 3. Tabellenplatz vorschieben. Diese Platzierung berechtigt gleichzeitig zum Aufstieg in die Bayernliga.

Mit dem Aufstieg in die Bayernliga feiern unsere Schützen ihren größten sportlichen Erfolg in der Vereinsgeschichte. Die Sportfreunde Kondrau e.V. gratulieren ihren erfolgreichen Schützen Thomas Klein, Thomas Lochner, Gerald Schnurrer, Christian Stark und Otto Stark für die herausragende Leistung.

Weiter so Jungs...

Jahreshauptversammlung 2017 - Bericht der Sparte Juniorenfussball

Autor: Harald Kosalla am 24.02.2017

Das abgelaufene Jahr war wieder aufregend und ereignisreich. Unsere mehr als 140 Spielerinnen und Spieler teilen sich auf in eine A-Jugend, eine B-Jugend, eine C-Jugend, 1 D-Mannschaft in der Kreisliga, 2 E-Mannschaften, eine F- und eine G-Jugend. Weiterhin haben wir nach wie vor eine Hobby-Damen-Mannschaft am Start. Leider mussten wir unsere B-Jugend bereits nach 4 Punktspielen aus dem Wettbewerb nehmen. Alle Mannschaften werden eigenständig durch den SFK gestellt und geführt. Im regulären Spielbetrieb aller Mannschaften bedeutet das in der laufenden Saison mehr als 120 Spiele von der nördlichen Oberpfalz bis nach Hof und Umgebung. Möglich ist das natürlich nur durch den Einsatz und der Kompetenz unserer Trainer und Betreuer, welche sich intensiv um unsere Spielerinnen und Spieler kümmern. Hierfür bekamen sogar einige Funktionäre der Jugendabteilung das BFV Verbands-Jugend-Ehrenabzeichen in Silber oder in Gold bzw. die Verbands-Jugend-Ehrenmedaille in Silber überreicht.


Rückblick auf das Jahr 2016:

In der „närrischen Zeit“ hat wieder ein Faschingstraining der E-Junioren mit entsprechender Verkleidung stattgefunden.

Im März konnten wir wieder erfolgreich unseren traditionellen Preisschafkopf mit attraktiven Preisen im Kondrauer Hof durchführen.

Mit unserer 10. Fußball-Vereinsmeisterschaft waren 8 Mannschaften mit in Summe über 70 Spielerinnen und Spielern aus dem Junioren- und Seniorenbereich am Start. Auch die Spielerinnen unserer Damenmannschaft waren zahlreich vertreten.

Vom 23.05. – 25.05.2016 war bereits zum 6. mal die Hans-Dorfner-Fußballschule in Kondrau, welche von den jungen Teilnehmern wieder eine rekordverdächtige Größe angenommen hat.

Weiterhin konnte im Mai im Rahmen einer sportlichen Veranstaltung das DFB Fußball-Abzeichen in Gold / Silber oder Bronze erzielt werden.

Wie immer organsierte den Besuch der Hans-Dorfner-Schule und das DFB Fußball-Abzeichen unser Franz Heinrich, herzlichen Dank an dieser Stelle.

Unsere B-Jugend konnte nach erfolgreicher Serie 2015 / 2016 souverän die Meisterschaft der Gruppe 02 des Kreises Hof / Marktredwitz feiern und war damit direkt aufstiegsberechtigt für die Kreisliga.

Auch 2016 fand wieder im Rahmen der „Vereinstour Ausbildungsoffensive Bayern“ eine Informationsveranstaltung und eine darauf abgestimmte Trainingseinheit statt. Dies ist ein Projekt der bayerischen Metall- und Elektroindustrie in Verbindung mit dem BFV und veranschaulichte spielerisch die Ausbildungsmöglichkeiten unserer künftigen Schulabgänger.

Weitere Highlights 2016 waren wieder Turniere für die unterschiedlichen Altersgruppen und Besuche diverser Veranstaltungen bzw. Stadionbesuche.

Begeistert waren auch die Teilnehmer an dem Ausflug in den Freizeitpark Plohn, welchen Bernd Schmaus organisierte.

Im Dezember folgten dann unsere Weihnachtsfeiern der einzelnen Mannschaften. Diese wurden fast durchgehend im Sportheim abgehalten. Die traditionelle Weihnachtsfeier unserer Kleinfeldmannschaften mit unseren Ehrengästen fand wie auch in der Vergangenheit im Kondrauer Stodl statt, welchen uns Andreas Riedl wieder zur Verfügung stellte. Den musikalischen Rahmen übernahm wieder die Jugendblaskapelle. In diesem feierlichen Rahmen wurde den Sportfreunden bereits zum zweiten Mal binnen weniger Jahre die Goldene Raute durch unseren Kreisehrenamtsbeauftragten Martin Braun überreicht.

Zum Ende möchte ich mich bei allen Trainern und Betreuern ganz herzlich für Ihre Arbeit, das Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Weiterhin bedanke ich mich bei allen Mitstreitern, welche die Jugendabteilung und die einzelnen Mannschaften auf irgendeine Weise unterstützt haben. Ohne deren Unterstützung wären viele Dinge nicht möglich gewesen.

Selbstverständlich gilt mein Dank auch der Vorstandschaft und den Ausschuss-Mitgliedern, welche immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Harald Kosalla
Leiter der Junioren-Fußballabteilung
Sportfreunde Kondrau e.V.

Jahreshauptversammlung 2017 - Bericht der Sparte Alte Herren

Autor: Jörg Müller am 18.02.2017

Das Jahr 2016 begann mit der Hallenbezirksmeisterschaft der A-Senioren in Kronach. Leider sind wir hier in einem starken Feld nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden in der Vorrunde ausgeschieden.

Die Rasensaison begann am 06. Mai gleich mit einem Knaller. In Kondrau bestritten wir die B-Senioren Bezirksmeisterschaft auf dem Großfeld gegen den TSV Schammelsdorf. Durch einen fulminanten 5:0 Sieg haben wir uns für die bayerische Meisterschaft 2017 in Raigering qualifiziert. Fünffach Torschütze Jürgen Schmidkonz hat die Oberfranken nahezu im Alleingang abgeschossen.

Leider konnten wir unseren Vorsatz aus dem letzten Jahr nicht gerecht werden, denn auch die Saison 2016 war wie bereits im Vorjahr geprägt von Spielabsagen. 5 der 14 geplanten Spiele mussten, meist aus Spielermangel abgesagt werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Jedoch ist Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Im Jahr 2016 haben einige junge und vielversprechende Neuzugänge den Weg nach Kondrau gefunden, sodass wir in 2017 personell besser aufgestellt sind.

Von den gespielten 9 Partien wurden nur 2 gewonnen, 2 endete unentschieden und 5 wurden verloren.

Beim Ü40 Cup am 26.05. in Regnitzlosau belegten wir den 4. Platz. Beim traditionellen Dr. Rudolph Seißer-Gedächtnis-Pokal der befreundeten alten Herren des ASV Wunsiedel am 17. Juni kamen wir trotz Verstärkung aus den Reihen der ersten Mannschaft nicht über den 5. Platz hinaus.

Die Trainingsmoral war auch letztes Jahr wieder sehr gut. Auch in 2016 konnten wir wieder Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, sowie A-Jugendspieler beim AH-Training begrüßen.

Am 13.08. haben wir an der unteren Hütte der Skianlage in Schloppach unser traditionelles AH-Fest gefeiert. Mit unseren Frauen und Kindern haben wir bis tief in die Nacht gefeiert und bei herrlichem Wetter im Zelt oder im Freien übernachtet.

Am 12. November fand beim Tasso in Waldsassen ein griechischer Abend statt. Ca. 35 alten Herren mit ihren jungen Damen feierten wieder bis zur Sperrstunde. So mancher Fußballer konnte nur noch mit Unterstützung den nachhause Weg finden. Mein Dank gilt hier unserem neuen Vergnügungswart Andreas Ziegler der für die Organisation und Durchführung verantwortlich zeichnete. Andreas wird künftig dafür sorgen, dass die Geselligkeit bei den alten Herren nicht zu kurz kommt.

Die Spieler der A- und B-Seniorenmannschaften haben sich auch wieder rege am allgemeinen Vereinsgeschehen beteiligt, z. B. mit Arbeitseinsätzen beim Rosenmontagsball, Sonnentanz, dem Bürgerfest, sowie beim Weihnachtsmarkt. Auch bei Arbeitseinsätzen am Sportgelände ist auf die „Alten Herren“ verlass! Außerdem möchte ich erwähnen, dass sich einige Spieler der AH-Mannschaft als Trainer und Betreuer von Schüler- und Jugendmannschaften engagieren.

Vom 23.-25. September fand sich auch in 2016 wieder Zeit für ein Wanderwochenende in den Bergen. In einer sehr schönen Hütte des Kreisjugendring Lenggries  haben wieder über 20 „Alte Herren“ bei gutem Wanderwetter ein sehr schönes Wochenende verbracht.

Mein Dank gilt unseren Schiedsrichtern Dieter Illmann, Klaus Helgert und Franz Stierstorfer für die Bereitschaft unsere Heimspiele zu pfeifen. Des weiteren möchte ich mich bei Jogi Bauer und seinem Team für die Bewirtung im Sportheim bedanken.

Ebenso möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit mit dem sportlichen Leiter Wolfgang Hetz und dem Team-Manager Claus Thoma bedanken. Wolfgang Hetz hat sich leider entschieden die sportliche Leitung in jüngere Hände zu legen. Seit November ist Gregor Spuler für diesen Bereich verantwortlich. Lieber Wolfgang, herzlichen Dank für deine über lange Jahre geleistete Arbeit. Dir lieber Gregor wünsche ich viel Erfolg, die notwendige Gelassenheit und Geduld bei deiner neuen Aufgabe mit den Alten Herren.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Jörg Müller
Leiter der Sparte Alte Herren

Jahreshauptversammlung 2017 - Bericht der Sparte Fußball

Autor: Philipp Hopfner am 18.02.2017

Liebe Mitglieder und Sportfreunde,

im Januar letzten Jahres durften mein Kollege Andy Heinrich und ich das Amt des Spielleiters von Mathias Scherbl übernehmen. Ich bedanke mich an dieser Stelle auch im Namen von Andy für die Arbeit, die Mathias in den letzten Jahren gemacht hat und für die Hilfe, mit der er uns unseren Einstieg in die neue Aufgabe wesentlich erleichtert hat.

Nun zum sportlichen. Die erste Mannschaft konnte in der Rückrunde der Kreisliga Süd nicht mehr an die bärenstarke Vorrunde der Saison 2015/2016 anschließen. In dem ersten Halbjahr 2016 konnten wir von 11 Rückrundenspielen lediglich 2 Spiele gewinnen und 2 Unentschieden einfahren. Am Ende jedoch kam ein respektabler 8. Tabellenplatz mit 41 Punkten zustande. 11 Siege, 8 Unentschieden und 11 Spiele wurden verloren bei einem ausgeglichenen Torverhältnis von 52 geschossenen Toren zu 53 Gegentoren. 12 Punkte standen wir diesmal vor dem ersten Relegationsplatz und konnten im Gegensatz zu den letzten Jahren endlich einmal wieder die Sommerpause in vollen Zügen genießen.

Die zweite Mannschaft, die nach der Hinrunde mit null Punkten abgeschlagen am Tabellenende stand konnte in der Rückrunde unter „Feuerwehrmann“ Theo Pötzl ein wahres Fußballwunder vollbringen. Dort wo man in der Vorrunde sang- und klanglos unterging konnte man nun auf Augenhöhe mitspielen. Von den ersten drei Rückrundenspielen konnten sogar gegen den TSV Friedenfels und im äußerst wichtigen Derby gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, der zweiten Mannschaft vom SV Steinmühle Siege eingefahren werden. Von da an waren wir auf einmal wieder im Rennen um den Relegationsplatz. Starke Auftritte gegen die späteren Aufsteiger SG Fuchsmühl und ASV Waldsassen wurden nur um Haaresbreite verloren. Zum letzten Heimspiel in dieser Saison kam die zweite Mannschaft des FC Tirschenreuth an den Lodermühlweg, wo wir einen weiteren „Big Point“ mit dem 2:1 Sieg landen konnten. Am letzten Spieltag verfolgten wir als spielfreie Mannschaft voller Aufregung das Spiel von Steinmühle gegen den ASV Waldsassen, welches der Gast mit 0:3 gewinnen konnte. Wir standen in dem Relegationsspiel gegen den TSV Brand, welches in Waldershof ausgetragen wurde. Mit 5:0 konnten wir den Tabellenführer der A-Klasse abfertigen und somit den Klassenerhalt feiern.

Mit mehr Freizeit als in den letzten Jahren starteten unsere Teams in die Vorbereitung auf die Saison 2016/2017. Nach den Vorbereitungsspielen, Toto-Pokal und der Teilnahme an zwei Turnieren spielten wir im brisanten Auftaktderby gegen den ASV Waldsassen 3:3.

Neu zum Spielerkader für die Saison 2016/2017 kamen hinzu:
Mit Florian Hebenstreit, Jakob Zintl, Levin Weber, Lukas Schnurrer, Nico Kosalla, Simon Nickl, Wolfgang Eckert und Alexander Stark kamen 8 Spieler aus der eigenen A-Jugend.

Außerdem verstärkten Dominik Garban (TSV Konnersreuth), Julian Heinz (FC Stiftland), Marco Heinz (FC Tirschrenreuth), Safak Göybulak (SpVgg Wiesau), Okan Yavuz (SV Steinmühle), Tobias Weig (TSV Neualbenreuth) und Vasek Kutlak (FC Eger) unseren Kader.

Verlassen haben die Sportfreunde Gheayth Alkhatib und Talip Akbalik (beide ASV Waldsassen) und Julian Fandler (Sportring Bayreuth).

Manuel Enders trainiert die zweite Mannschaft.

Auch in der neuen Saison sind für die zweite Mannschaft der Klassenerhalt und für die erste Mannschaft ein Platz im gesicherten Mittelfeld geplant.

Nach einem holprigen Start der ersten Mannschaft mit 3 Unentschieden und 1 Sieg aus 8 Spielen mussten wir unser Augenmerk wieder nach unten richten. Besonders die Derbyniederlagen gegen Steinmühle und Konnersreuth waren ärgerlich. Doch mit dem starken 5:1 Erfolg gegen den aufstrebenden Aufsteiger aus Kirchenlamitz konnten unsere Jungs eine kleine Serie starten und wichtige Spiele gegen Konkurrenten gewinnen. Aus den letzten 9 Spielen vor der Winterpause konnten wir 6 Spiele siegreich gestalten. Besonders die Leistung beim 1:2 Sieg gegen die Landesligareserve in Mitterteich war sehr lobenswert. Leider enttäuschten wir dagegen im letzten Spiel vor dem Winter gegen Konnersreuth und mussten uns mit 0:5 auf heimischen Boden geschlagen geben.

Zur Winterpause stehen wir mit der ersten Mannschaft auf dem 9. Tabellenplatz mit 24 Punkten und 34:37 Toren. Von den bisher 17 Spielen haben wir 7 Siege und 3 Unentschieden eingefahren. 7 Spiele wurden verloren. Mit dem Tabellenplatz zum jetzigen Zeitpunkt kann man zufrieden sein.

Bei unserer Reserve sieht es zwar tabellarisch ähnlich aus wie in der letzten Saison, jedoch tritt die Mannschaft unter dem neuen Spielertrainer Manuel Enders ganz anders auf als in der letztjährigen Hinrunde. Mit 4 Unentschieden aus den ersten 5 Spielen startete die neu formierte Zweite gut in die Saison. Oftmals fehlte dabei leider etwas Glück, wodurch man aus dem ein oder anderen Spiel einen Sieg hätte mitnehmen können. Einer 0:8 Pleite gegen Falkenberg folgten 3 Niederlagen ehe wir den ersten Sieg beim 0:1 in Tirschenreuth bei der FC-Reserve feiern konnten. Aus den letzten 5 Spielen konnten wir neben 3 Niederlagen, 2 respektable Unentschieden gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion holen.

Mit 9 Punkten aus 14 Spielen bei 16:37 Toren steht man zwar auf dem letzten Tabellenplatz, aber die Leistung war oft zufriedenstellend und die Entwicklung der noch jungen Mannschaft geht doch in eine gute Richtung. Der sichere Klassenerhalt ist weiterhin möglich, denn mit dem SV Schönhaid (11 Pkt) und dem TSV Neualbenreuth (13 Pkt) stehen unsere Konkurrenten noch in Reichweite.

Auch an der Futsal-Bezirksliga und an der Hallenkreismeisterschaft nehmen wir diese Saison wieder Teil. Bei der Hallenkreismeisterschaft qualifizierten wir uns für Endrunde, wo wir leider nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. In der Futsal-Bezirksliga konnten wir in unserer Gruppe alle Spiele gewinnen und stehen nach dem Halbfinale am Freitag im Finale.

Die erfolgreichsten Torschützen im vergangenen Jahr waren in der Rückrunde der Saison 15/16; bei der ersten Mannschaft: Johannes Brunner mit 6 Toren und bei der zweiten Mannschaft war Julian Fandler 4 Toren am erfolgreichsten. In der laufenden Saison 16/17 liegt derzeit Johannes Brunner mit 8 Toren vorne gefolgt von Kevin Schoof mit 5 Toren. Bei der zweiten Mannschaft hat Patrick Spandel 3 Tore erzielt.

Die meisten Spieleinsätze für die Sportfreunde hatten im vergangenen Jahr Martin Roßkopf mit 37 Einsätzen. Danach folgen Yannick Schiml mit 34, Jürgen Schmidkonz, Florian Lanz und Fabian Nerlich mit 33 sowie Johannes Brunner und Christian Lanz mit 32.

Abschließend möchte ich mich noch persönlich und im Namen der Vereinsführung bei einigen Personen bedanken.

Zu allererst möchte ich hier meinen Kollegen Andy Heinrich nennen, dem ich für seine Mitarbeit und tatkräftige Unterstützung danken will. Auch als Betreuer steht er den Mannschaften bei fast jedem Spiel zur Verfügung. Ich möchte allen Betreuern der beiden Herrenmannschaften danken, die jeden Spieltag den Verwaltungsaufwand vor und nach den Spielen erledigen und sich während der 90 Minuten um das Wohl der Spieler tragen. Vielen herzlichen Dank an Sebastian Koch, Dominik Stingl, Peter Pötzl, Stefan Vogt und Maurice Schmidkonz für die tolle Arbeit und den reibungslosen Ablauf im letzten Jahr.

Weiter möchte ich Danke sagen an all die, die dafür Sorge tragen, dass Woche für Woche ein geregelter Spielbetrieb bei unseren Heimspielen möglich ist, wie zum Beispiel bei den Platzkassieren, bei den Verkäufern und Grillern oder auch bei den Damen, die jede Woche die Trikots waschen. Auch bei unseren treuen Zuschauern, die bei Wind und Wetter am Spielfeldrand stehen möchte ich mich an dieser Stelle für die große Unterstützung bedanken.

Auch bedanke ich mich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft. Außerdem gilt mein Dank, allen, die mich im ersten Jahr als Spielleiter unterstützt haben, besonders Jogi Bauer, Karl-Fred Rosner, Manfred Kieslinger, Mathias Scherbl und Markus Härtl.

Ebenfalls gut funktioniert die Zusammenarbeit auf BFV-Ebene und die Repräsentation der Sportfreunde in den betreffenden Gremien, für die die beiden Herren Klaus Helgert und Gerhard Laab sorgen.

Ich danke allen Spielern der beiden Mannschaften, die für die Sportfreunde im vergangenen Spieljahr aufgelaufen sind und beim Verein ihre Freizeit verbringen. Ein großes Dankeschön geht an Theo Pötzl, der mit seiner hingebungsvollen Arbeit die zweite Mannschaft vor dem Abstieg bewahrt hat. Vielen Dank Theo, für deinen Fleiß und deinen Einsatz, mit dem du uns in dieser schwierigen Phase unterstützt hast. Auch dafür, dass du Manuel nach seiner Kreuzbandoperation vertreten hast. Mein Dank gilt auch Manuel Enders, der sich bereit erklärt hat, den Trainerposten unserer Reserve im Sommer zu übernehmen, und aus den vielen jungen Spielern eine Mannschaft formt, die hoffentlich am Ende der Saison wieder über dem Strich steht. Ein herzliches Dankeschön und ein großes Kompliment möchte ich an unseren Trainer Jürgen Schmidkonz überbringen. Jürgen hat in den letzten drei Jahren eine hervorragende Arbeit auf und neben dem Platz geleistet. Neben der Arbeit mit der ersten Mannschaft war er sich nicht zu schade, bei der zweiten Mannschaft auf dem Platz zu helfen oder auch vor dem Spiel die Linien auf dem Spielfeld zu ziehen. Außerdem ist er als Betreuer bei der C-Jugend aktiv. Auch bei Vereinsveranstaltungen warst du immer Zuverlässig dabei. Ich freue mich weiterhin auf die tolle Zusammenarbeit mit Jürgen in der Rückrunde. Vielen Dank für dein großes Engagement.

Für die Zukunft wünsche und hoffe Ich, dass unsere Fußballer auch weiterhin mit großem Fleiß und Engagement ihrem Hobby für unseren Verein nachgehen und dadurch unseren Verein erfolgreich im Kreis vertreten.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Philipp Hopfner
Spielleiter der Sparte Fußball bei den Sportfreunden Kondrau e.V

Jahreshauptversammlung 2017 - Bericht der Sparte Eisstock

Autor: Manfred Schabner am 17.02.2017

Unsere Eisstockschützen waren auch 2016 wieder bemüht unseren Verein über die Grenzen unseres Landkreises hinaus sportlich und gesellschaftlich würdig zu vertreten. Dazu nahm man an 12 Sommer und 4 Wintervereinsturnieren teil. Außerdem waren unsere Schützen mit zwei Mannschaften bei vier Meisterschaften am Start. Ebenfalls im Einsatz war man bei zwei Kreispokalen und auch der Landkreispokal wurde 2016 zweimal ausgetragen. Durch das gute Abschneiden beim Kreispokal im Sommer hatte man noch Startrecht beim Bezirks-Pokal in Untertraubenbach.

Bei diesen 25 Turnieren kamen 14 Schützen zum Einsatz. Thomas Klein bestritt mit 20 die meisten Turniere. Weiter waren im Einsatz:
Manfred Schabner (17), Gerald Schnurrer (11), Manfred Stingl (11), Erwin Franz (10), Thomas Lochner (7), Walter Wirth (7), Karl-Heinz Hecht (6), Matthias Schnurrer (6), Christian Stark (3), Markus Hecht (3), Bernhard Lochner (2), Otto Stark (2), Alexander Stark (1).

Bei allen Schützen möchte ich mich für ihre Einsatzbereitschaft recht herzlich bedanken.

Im sportlichen Bereich konnte man mit den Ergebnissen im letzten Jahr durchaus zufrieden sein. Bei folgenden Turnieren im Sommer belegte man jeweils den 2. Platz: TSV Bernhardwald, ASV Waldsassen, BSG Beyer Altenstadt und EC Konnersreuth. Beim Kreispokal am 30.04. sicherten sich unsere Schützen den 3. Platz und schafften damit die Teilnahme am Bezirks-Pokal am 12.06. in Untertraubenbach. Hier belegte man in einem starken Teilnehmerfeld den 13. Platz.

Der größte Erfolg 2016 gelang unserer 1. Mannschaft bei der Bezirksliga-Meisterschaft in Weiden. Die Schützen Gerald und Matthias Schnurrer, Klein Thomas und Lochner Thomas erkämpften sich den 2. Platz und schafften somit den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga. Unsere 2. Mannschaft belegte in der Kreisliga den 7. Platz und sicherten sich damit den Klassenerhalt.

Auch in der Wintersaison konnten unsere Schützen mit guten Ergebnissen aufwarten. Die 1. Mannschaft belegte in der Bezirksoberliga einen guten 12. Platz bei 28. Mannschaften, und die 2. Mannschaft schaffte mit einem 5. Platz in der Kreisoberliga ebenfalls den Klassenerhalt. Beim Kreispokal sicherten sich unsere Schützen den 3. Platz. Der Landkreispokal wurde 2016 gleich zweimal ausgetragen. Am 03.01. belegten unsere beiden Mannschaften die Plätze 5 und 10. Besser lief es dann am 18.12. Unsere 1. Mannschaft schaffte ohne Punktverlust den Turniersieg und die 2.Mannschaft belegte Rang 5. Dadurch ist unser Verein Ausrichter des Landkreispokals 2017.

Außerdem wurden noch folgende Podestplätze bei Vereinsturniere erreicht:
ATS Mitterteich 1. Platz, VER Selb und FC Kaltenbrunn 4.Platz.

Ein weiterer Höhepunkt 2016 war wieder unser eigenes Turnier, an dem 14 Mannschaften teilnahmen. Bei der Gelegenheit möchte ich mich nochmal bei allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung bei dieser Veranstaltung recht herzlich bedanken.

Ein Dankeschön auch an meinen Stellvertreter Thomas Lochner für die Unterstützung bei den Mannschaftsaufstellungen. Auch bei Judith Müller möchte ich mich für die Berichterstattung in der Presse recht herzlich bedanken. Das gleiche gilt auch für Markus Härtl, der unsere Aktivitäten auf der Homepage durch Ergebnisse und Fotos veröffentlicht. Mein Dank gilt auch allen die uns 2016 durch Geld- oder Sachspenden unterstützt haben. Ein letztes Dankeschön geht wie jedes Jahr an die Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr. Zu erwähnen wäre noch, dass wir zum Jahresende drei Neuzugänge zu verzeichnen hatten, und ich hoffe, dass sie ihrem Namen sportlich alle Ehre machen, den alle drei heißen Stark.

Ich wünsche allen Mannschaften, besonders natürlich unseren Eisstockschützen, für mein dreißigstes und letztes Jahr als Spartenleiter recht viel sportlichen Erfolg.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Manfred Schabner
Spartenleiter Eisstock

Jahreshauptversammlung 2017: Ehrungen

Autor: Markus Härtl am 17.02.2017

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein


Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden mit einer Urkunde geehrt:


Tobias Hecht, Nathalie Lochner, Sarah Burger, Kathrin Drechsel, Tobias Männer, Michael Schicker, Martin Heinrich, Stefan Hübner, Dagmar Günthner, Laura Möhwald, Nico Schnurrer, Simon Nickl, Felix Setzer, Nico Enders, Andreas Zeidler, Felix Reith, Roland Scherbl, Bastian Pötzl, Simon Boll, Vincent Heinrich, Michaela Dietz, Konrad Riedl, Uwe Fischbach, Daniel Schmidkonz und Andreas Schicker.


Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden mit einem Vereinskrug ausgezeichnet:

Bernhard Lang, Dominik Deinzer, Reinhard Wührl, Manuel Enders, Karl-Peter Fuchs, Norbert Bauer, Markus Tragl, Willi Malzer und Wolfgang Haberkorn.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde mit einer Blume und einem Gutschein ausgezeichnet:

Yvonne Lother


Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden mit einem Vereinskrug und einer Urkunde ausgezeichnet:

Gerhard Laab, Konrad Döllinger, Roland Völkl, Gerald Schnurrer, Erna Klotz und Karl Heinz Hecht.

Jahreshauptversammlung 2017 - Ehrungen


Ehrungen für Spieleinsätze

Sparte Fußball

Für jeweils 150 Spiele in den Herrenmannschaften wurden geehrt:

Sven Ollermann, Heiko Zeus und Martin Roßkopf.


Sparte Eisstock:

Für 100 Einsätze in den Eisstockmannschaften wurde geehrt:      Thomas Klein
Für 200 Einsätze in den Eisstockmannschaften wurde geehrt:       Manfred Stingl
Für 400 Einsätze in den Eisstockmannschaften wurde geehrt:       Thomas Lochner
Für 600 Einsätze in den Eisstockmannschaften wurde geehrt:       Manfred Schabner

 

Jahreshauptversammlung 2017 - Ehrung für Spieleinsatz

Jahreshauptversammlung 2017 - Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden der Sportfreunde Kondrau e.V.

Autor: Wolfgang Hetz am 17.02.2017

Liebe Gäste, liebe Ehrenvorsitzende Okko und Matthias, liebe Ehrenmitglieder, meine Sportfreunde. Meinen Rückblick auf das Jahr 2016 als Vorsitzender möchte ich dieses Mal in chronologischer Folge ausführen, auch um zu zeigen, dass vor allem, wenn es kurz mal für die Fußballer ruhig wird, eine Menge für die Vereinsführung zu stemmen gibt.

Der Beginn des Jahres ist zum einen geprägt von Einladungen von der Stadt Waldsassen zum Neujahrsempfang und der örtlichen Geldinstitute, die uns wie schon lange Jahre immer wieder auch zu diesem Jahreswechsel finanziell unterstützen. An dieser Stelle schon gleich mein erster Dank an die Sparkasse Nordoberpfalz und die Raiffeisenbank im Stiftland für die Spenden.

Zum anderen ist der Januar ein sehr intensiver Monat, vor allem, wenn wie im vergangenen Jahr, Neuwahlen anstehen. Einige langjährige Mitglieder der Vorstandschaft hatten bereits im Vorfeld angekündigt, dass sie für die kommende Periode nicht mehr zur Verfügung stehen. Viele Gespräche mit möglichen Kandidaten fanden hierbei statt. Mein Dank an Alle, die sich an der Neubildung der Vorstandschaft und des Ausschusses beteiligt haben.

Schon jetzt, nach einem Jahr, ist ersichtlich, dass die „Neuen“ eine Riesenbereicherung in der Führungsmannschaft sind. Es ist einfach schön, zu sehen, mit welchem Engagement sie bei der Sache sind und vor allem auch, dass vieles zusammen erreicht werden kann.

Nebenbei sind natürlich auch die Vorbereitungen für die Jahreshauptversammlung zu treffen. Ca. 70 Einladungen dazu werden geschrieben und verteilt, Urkunden und Präsente für die Ehrungen vorbereitet und natürlich auch die einzelnen Berichte sind zu erstellen. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Einen Ausflug für die Skifahrer gab es natürlich auch im Jahr 2016. Nachdem das Interesse dafür ungebrochen hoch ist, wird dieser Tagesauflug auch dieses Jahr stattfinden. Außerdem laufen parallel auch schon die Vorbereitungen für den gemeinsamen Fasching mit der Feuerwehr und vor allem für den Rosenmontag auf Hochtouren. Mit neuem Konzept, Retro-Rose-Monday, wurde im vergangenen Jahr versucht, die rückläufigen Besucherzahlen für diese Veranstaltung zu stoppen. Und ich denke das ist gelungen. Judith Müller und Anja Heinrich mit dem gesamten Team schufen eine Atmosphäre, die Hoffnung auch für den kommenden Rosenmontag macht.

Im März steht dann wie schon seit einigen Jahren der Preisschafkopf der Jugendabteilung an. Alle Tische waren besetzt. Die Veranstaltung trägt immens dazu bei, dass die Jugendarbeit finanziell unterstützt wird.

Da wir in unseren Reihen keinen offiziellen Platzwart mehr haben, haben wir uns überlegt, wie es künftig mit der Platzmarkierung werden soll. Im wöchentlichen Rhythmus wird dies abwechselnd von den Aktiven Herren, der Jugendabteilung und den Alten Herren durchgeführt. Je mehr sich, wie auch insgesamt, dabei beteiligen, so weniger oft wird der Einzelne dabei gefordert. Vielen Dank hierbei an Gregor Spuhler und Manuel Enders, die zusammen mit mir die Einteilung durchführen.

Für die Sportplatzpflege möchte ich mich an dieser Stelle bei allen, die irgendwie mitgeholfen haben, recht herzlich bedanken. Vor allem Markus Härtl, Franz Heinrich und unser unermüdliches Ehrenmitglied Jogi Bauer sind hierbei besonders zu erwähnen. Vergelt`s Gott.

Um die komplette Anlage einigermaßen in Schuss zu halten, haben wir uns außerdem entschlossen, wieder eine Hilfe auf Minijobbasis zu beschäftigen. Eugen Leidner macht dies jetzt schon seit einigen Jahren und ist in den Sommermonaten auf dem Gelände aktiv.

Wie schon in den letzten Jahren bleibt mir hier nur die Aufforderung an alle Mitglieder: In Zukunft werden wir alle noch mehr und enger zusammenrücken müssen, um diese Arbeiten so gut wie möglich aufzuteilen. Vor allem während des Tages werden Helfer gebraucht, die Mäharbeiten durchführen und sich um die Bewässerung kümmern.

Auch im vergangenen Jahr unterstützten die Sportfreunde wieder Herrn Legat beim Zeltaufbau für sein Zoigl- und Weißbierfest. Diese Zusammenarbeit bringt uns eine Spende und Vergünstigungen bei Einkäufen für Veranstaltungen und Ausflüge ein.

Um die Vereinskasse und deren Verwalter Ralph Nerlich einigermaßen bei Laune zu halten, bewarben wir uns für ein Relegationsspiel. Und obwohl das Wetter nicht unbedingt toll war, mehrere Regengüsse dem Spiel vorausgingen, zeigten sich der Sportplatz und die Sportfreunde von Ihrer besten Seite und gaben diesem spannenden Spiel einen tollen Rahmen.

Kurz darauf fand in Federführung des Fördervereins der Sonnentanz statt. Den vielen Helfern ein Herzliches Dankeschön. In diesem Zusammenhang möchte ich den beiden Vorständen, Jörg Müller und Barbara Schnurrer sowie der gesamten Führungsmannschaft des Fördervereins Danke sagen. Zum einen für die finanzielle Unterstützung und zum anderen für die stets harmonische Zusammenarbeit.

Wie sie in der Presse bereits mehrmals vernehmen konnten, wird es ab dem nächsten Winter in Zusammenarbeit der Städte Waldsassen und Mitterteich in Steinmühle einen multifunktionellen Sportplatz, sprich einen Kunstrasenplatz, geben. Neben den beiden Gemeinden sind die Sportfreunde Kondrau sowie 4 weitere Vereine bei dem Gemeinschaftsprojekt vertreten. Hier möchte ich mich im Namen der aktiven Sportler und des ganzen Vereins bei Herrn Bürgermeister Bernd Sommer und allen Stadträten für den Einsatz zum Bau dieses Sportplatzes und für all die anderen Unterstützungen im gesamten Jahr recht herzlich bedanken.

Ein weiteres Highlight zum Ende des Jahres war die Überreichung der zweiten Goldenen Raute durch den Ehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises Martin Braun. Unser Vereins-Ehrenamtsbeauftragter, Ernst Döllinger, hat hierzu die notwendigen Unterlagen zusammengetragen und an den Bayerischen Fußballverband eingereicht. Lieber Ernst, Vielen Dank für Deine Arbeit. Bereits in diesem Jahr könnten die Sportfreunde hier den nächsten Schritt unternehmen und die Goldene Raute mit Ähre beantragen.

Abschließend möchte ich noch die Weihnachtsfeiern im Dezember und die Beteiligung beim Waldsassener Weihnachtsmarkt erwähnen.

Wie Ihr alle aus meinem Auszug aus dem Vereinsjahr entnehmen könnt, war auch dies wieder ein arbeitsreiches, aber auch, so möchte ich meinen, positiv verlaufenes Jahr für die Sportfreunde Kondrau.

Zum Abschluss meines Berichts möchte ich mich noch bedanken, bei den örtlichen Vereinen für die gute Zusammenarbeit und bei den beiden Gaststätten Kondrauer Hof und Sommer, dass wir in Ihren Räumen unsere Veranstaltungen abhalten dürfen.

Vielen Dank allen Gönnern und Sponsoren, ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, die während des Jahres in irgendeiner Form für unseren SFK tätig waren und zu guter Letzt bei meinen Kolleginnen und Kollegen des Ausschusses und der Vorstandschaft.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Wolfgang Hetz
1. Vorsitzender

Eisstock-Vereinsmeisterschaft des SF Kondrau am 12.02.2017

Autor: Markus Härtl am 08.02.2017

Da die Witterungsbedingungen noch gut sind, findet am kommenden Sonntagvormittag, 12.02.2017, ab 10 Uhr die diesjährige  Eisstockvereinsmeisterschaft der Sportfreunde Kondrau statt.

Veranstaltungsort ist der Teich hinter der Asphaltbahn am Vereinsgelände der Sportfreunde Kondrau am Lodermühlweg in Kondrau (nicht wie ursprünglich gedacht auf dem Teich in der Schwanenwiese in Waldsassen).

Wer daran teilnehmen möchte, soll sich bitte bei Spartenleiter Manfred Schabner unter Tel. 0 96 32 / 27 25 oder manfred.schabner@sf-kondrau.de anmelden. Dort gibts auch weitere Infos zur Vereinsmeisterschaft.


Archiv: